ARD Das Erste

"ttt - titel thesen temperamente" (BR) am Sonntag, 13. März 2016, um 23:50 Uhr

München (ots) - Die geplanten Themen:

Mitten in Deutschland: NSU

Mit drei Spielfilmen und einer Dokumentation macht die ARD nachvollziehbar wie es zu der beispiellosen Anschlagsserie des NSU kommen konnte. Der erste Film zeigt die Radikalisierung der Täter, der zweite die Leiden der Opfer, der dritte die Sicht der Ermittler. Die Dokumentation "Der NSU-Komplex" rekonstruiert das Versagen der Ermittlungsbehörden. "ttt" stellt das ambitionierte, außergewöhnliche ARD-Projekt vor.

Alejandro Aravena, der neue Pritzker-Preisträger im Porträt... Er ist ein ungewöhnlicher Kandidat für den "Oscar der Architektur". Alejandro Aravena, noch keine 50 Jahre alt, bekannt eher für demokratische Bauprojekte als für skulpturale Luxus-Renommier-Gebäude. Berühmt wurde er mit der Sozialsiedlung "Quinta Monroy Housing", die zur Hälfte von den Bewohnern selbst fertig gestellt wurde. Sein Büro "Elemental" ist bekannt für Architektur in Katastrophengebieten und hohe Bürgerbeteiligung. Diese Themen stehen auch im Mittelpunkt der diesjährigen Architekturbiennale in Venedig, die von Aravena kuratiert und geleitet wird. "ttt" hat ihn in Chile besucht und stellt seine wichtigsten Bauprojekte und Ideen vor.

Adler und Kranich! Die verdrängte Geschichte der deutschen Lufthansa: Erstmals werden NS-Vergangenheit, geheime Aufrüstung und der Einsatz von Zwangsarbeitern in einer umfassenden Studie dokumentiert. Erstaunlich: Das Unternehmen hätte die Studie gemeinsam mit dem Historiker Lutz Budrass zu seinem 90-jährigen Jubiläum veröffentlichen können - tat es aber nicht. Warum?

Panikherz:

Der neue Roman von Benjamin von Stuckrad-Barre... Welcome back, Wunderkind! Benjamin von Stuckrad-Barre. Pfarrersohn aus dem Norden der Republik. Mit 20 war er Redakteur des "Rolling Stone", kurz darauf Mitarbeiter von Küppersbusch, von Harald Schmidt, schließlich Bestsellerautor. Mit Mitte 20 war Stuckrad-Barre drogenabhängig; ein Wrack. Nun, mit Anfang, 40 legt er die Bilanz jener Jahre vor. "Panikherz" ist ausufernd, eitel, schonungslos - kurz: großartig. Radikal und mit viel Selbstdistanz erzählt Stuckrad-Barre von seinem Jahre andauernden, beinahe todbringenden Weg durch den Drogentunnel. Hart, witzig und voll Schwärmerei - für seine große Helden: Helmut Dietl, Bret Easton Ellis und, vor allem, Udo Lindenberg.

Berühmt ohne Album und Plattenvertrag! Das Pop-Phänomen Annenmaykantereit aus Köln... Wie geht das? Von der Straßenmusik in ausverkaufte Hallen. Tausende von Fans auf Social Media Plattformen und das alles ohne professionelles Management und Plattenvertrag? Drei Kölner Jungs mit den Nachnamen Annen, May und Kantereit, die den sperrigen Bandnamen bilden, gelingt etwas, das sämtliche PR-Strategien der Industrie Lügen straft. Authentisch mit deutschen Texten, spielen sie sich an die Spitze der Charts und begeistern - das ist selten - Kritiker und Publikum. Jetzt erscheint ihr erstes Album und die Deutschlandtournee ist seit Monaten ausverkauft. "ttt" hat die Band vor einem Konzert getroffen.

Moderation: Max Moor

Redaktion: Sylvia Griss (BR)

Im Internet unter www.DasErste.de/ttt

Pressekontakt:

Agnes Toellner, Presse und Information Das Erste, 
Tel: 089/5900 23876, E-Mail: agnes.toellner@DasErste.de
Fotos unter www.ard-foto.de
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: