ARD Das Erste

Monatsbilanz Februar 2016: Das Erste weiterhin Marktführer am Hauptabend

München (ots) - Das Erste ist auch im Februar 2016 das erfolgreichste Fernsehprogramm am Hauptabend. In der Zeit von 20:00 bis 23:00 Uhr, wenn die meisten Zuschauer eingeschaltet haben, erreicht das ARD-Gemeinschaftsprogramm einen Marktanteil von 14,7 Prozent. Die Dritten Programme der ARD folgen mit 14,6 Prozent Marktanteil, vor dem ZDF (13,9 % MA), RTL (10,5 % MA), Sat.1 (6,4 % MA), Pro7 (5,6 % MA) und VOX (4,4 % MA).

Über den gesamten Tagesverlauf betrachtet, belegt Das Erste in der Monatsbilanz mit einem Marktanteil von 11,6 Prozent den dritten Platz beim Gesamtpublikum ab 3 Jahren, hinter den Dritten der ARD (12,7 % MA) und dem ZDF (12,6 % MA).

Die meistgesehene Sendung im deutschen Fernsehen war im vergangenen Monat der "Tatort: Kartenhaus" mit durchschnittlich 10,61 Millionen Zuschauern, was einem Marktanteil von 28,0 Prozent entspricht. Großes Interesse beim Publikum fanden zudem die Spiele im DFB-Pokal VfB Stuttgart - Borussia Dortmund (7,91 Mio.; 23,2 % MA) und VfL Bochum - Bayern München (7,35 Mio.; 22,3 % MA) sowie der Auftritt von Kanzlerin Merkel bei ANNE WILL (6,02 Mio.; 20,2 % MA). Die beiden Teile von "Der Bozen-Krimi" wurden von 5,87 ("Das fünfte Gebot" mit 17,8 % MA) bzw. 5,97 Millionen Zuschauern ("Herz-Jesu-Blut" mit 17,5 % MA) eingeschaltet. 5,41 Millionen Zuschauer (18,1 % MA) feierten "Das Glückwunschfest - Silbereisen gratuliert" im Ersten mit.

Als Informationsquelle nimmt die "Tagesschau" nach wie vor eine Sonderstellung ein: Durchschnittlich 10,29 Millionen Zuschauer informierten sich im Februar durch die 20-Uhr-Ausgabe im Ersten, in einigen Dritten, bei 3sat und Phoenix über das aktuelle Geschehen des Tages. Das entspricht einem Marktanteil von 32,4 Prozent. Die "heute"-Sendung wurde im ZDF und auf 3sat von 4,45 Millionen Zuschauern (17,0 % MA) eingeschaltet; "RTL aktuell" sahen nach den Daten der GfK-Fernsehforschung im Durchschnitt 3,58 Millionen (14,4 % MA) und die "Sat.1 Nachrichten" 1,37 Millionen Zuschauer (4,4 % MA).

Pressekontakt:

Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/5900-42887, E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: