ARD Das Erste

Das Erste: "Das Programm" - mit Nina Kunzendorf, Benjamin Sadler und Paula Kalenberg am Montag, 4. Januar 2016, um 20:15 Uhr im Ersten

München (ots) - Plötzlich ist alles anders. Familie Dreher schwebt in Lebensgefahr und wird von heute auf morgen aus ihrem Alltag gerissen und in ein Zeugenschutzprogramm gesteckt. Was es bedeutet, sein Leben, seine Liebe und seine Zukunft zu verlieren, über Nacht als ein anderer Mensch in einer fremden Umgebung in ständiger Gefahr leben zu müssen, davon erzählt der außergewöhnliche Thriller "Das Programm" zum Jahresauftakt am Montag, 4. Januar 2016, um 20:15 Uhr. Im Zentrum des Ensemblefilms stehen die von Nina Kunzendorf als unnahbar verkörperte LKA-Personenschützerin sowie Benjamin Sadler als undurchsichtiger Kronzeuge und Familienvater. Das Drehbuch stammt von Grimme-Preisträger Holger Karsten Schmidt. Unter der Regie von Till Endemann erzeugen Michael Schreitels Kameraführung und die Filmmusik von Enis Rotthoff einen Sog, der den Zuschauer in die Spannung der Handlung und die Tiefen der Charaktere hineinzieht. Wie zwei Pokerspieler belauern sich die LKA-Beamtin Ursula Thern (Nina Kunzendorf) und der leitende Angestellte einer Privatbank Simon Dreher (Benjamin Sadler) gegenseitig und lassen sich nicht in die Karten schauen. Dreher weist alle Vorwürfe der Geldwäsche von sich. Erst als er angeschossen wird und nicht nur sein Leben bedroht ist, stellt er sich als Kronzeuge zur Verfügung. Gemeinsam mit seiner Frau und den beiden Kindern muss er im Zeugenschutzprogramm eine neue Identität annehmen. Besonders für Tochter Lona (Paula Kalenberg) ein schwerer Schritt, hat sie doch gerade den Heiratsantrag ihrer großen Liebe David (Ludwig Blochberger) angenommen. Während die Familie in ungewohnter Umgebung wieder zu sich finden muss, ist die Bedrohung durch den Gangster Darankov (Wladimir Tarasjanz) immer noch präsent. In weiteren Rollen spielen u.a. Alwara Höfels, Carlo Ljubek, Stephanie Japp, Paul Faßnacht, Kai Scheve und Kasem Hoxha. "Das Programm" ist eine Produktion von ConradFilm und der Bavaria Fernsehproduktion im Auftrag der ARD Degeto für Das Erste - mit Unterstützung der Cine Tirol Film Commission.

www.DasErste.de

Eine Pressemappe zum Film und zur Serie finden akkreditierte Journalisten im Pressedienst Das Erste (https://presse.daserste.de) zum Download. Zum Vorführraum gelangen Sie, indem Sie sich mit Ihrem persönlichen Kenn- und Passwort beim Pressedienst Das Erste (https://presse.daserste.de) einloggen und dann die Rubrik "Video" anklicken. Dort finden Sie nicht nur Trailer einzelner Serien und Filme zum Download, sondern ab jetzt mit einem weiteren Klick links oben unter "Vorführraum" auch Filme des Ersten vorab zur Ansicht.

Wenn Sie noch kein Kenn- und Passwort für den Pressedienst Das Erste haben, bitte schicken Sie uns eine E-Mail an pressedienst@DasErste.de oder rufen uns an (Christine Gandré / Natalie Béji, Presse und Information Das Erste, Tel.: 089/5900 - 23868, -23351).

Pressekontakt:

Agnes Toellner, Presse und Information Das Erste,
Tel: 089/5900 23876, E-Mail: agnes.toellner@DasErste.de
oder:
ARD Degeto Pressestelle
Carina Hoffmeister
Tel.: 069/1509-331
E-Mail: carina.hoffmeister@degeto.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: