ARD Das Erste

ANNE WILL ab 17. Januar zurück am Sonntag

München (ots) - Klar fokussiert, in der Regel nicht mehr als vier Gäste und eine deutliche politische und aktuelle Ausrichtung: ANNE WILL bleibt auch 2016 ihrem Konzept treu, wenn sie nach vier Jahren am Mittwochabend auf den Sonntag zurückkehrt. Dort war die ARD-Gemeinschaftsproduktion unter Federführung des NDR bereits von 2007 bis 2011 zu sehen. Die vierwöchige Pause bis zum Start am 17. Januar wird jetzt dazu genutzt, das Studio in Berlin-Adlershof leicht zu überarbeiten. Florian Wieder, der das Studio-Design entwickelt hat, übernimmt auch den Umbau. Künftig wird Blau, im Ersten die Farbe für Information und Aktualität, das Design der Sendung ANNE WILL dominieren und so ihren Charakter als politisches Gesprächsformat optisch unterstreichen.

Anne Will freut sich mit ihrem Team auf die alte, neue Aufgabe: "Ein bisschen was werden wir verändern, allein schon, weil wir demnächst 60 statt 75 Minuten haben, aber grundsätzlich machen wir so weiter wie bisher. Also wischen wir einmal feucht durch, bringen das Altpapier raus und sind dann am 17. Januar frisch gekämmt und gut gelaunt zurück."

Lutz Marmor, NDR-Intendant: "Klar, kritisch, kompetent: Das sind Eigenschaften, die viele Zuschauerinnen und Zuschauer mit Anne Will und ihrer Sendung verbinden. Jetzt kehrt sie zurück auf den Sonntag. Ich freue mich auf interessante Diskussionsrunden zum Thema der Woche mit Anne Will - künftig wieder nach dem 'Tatort'."

Volker Herres, Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen: "Anne Will ist die perfekte Besetzung auf dem Premiumplatz des politischen Talks im deutschen Fernsehen. Nach dem Sonntagskrimi kann sie noch mehr Zuschauern wichtige Beiträge zur gesellschaftlichen Meinungsbildung bieten. Anne Wills besondere Stärken werden vom Fernsehpublikum seit Jahren geschätzt: ihre konsequente und stringente Gesprächsführung, ihre verständliche, manchmal zugespitzte Sprache, ihre hartnäckigen und klugen Fragen, immer charmant und zuweilen mit Witz vorgetragen. Wir dürfen uns 2016 auf viele Sonntagabende mit Anne Will und dem bewährten Mix aus spannenden 'Tatort'- oder 'Polizeiruf'-Episoden und anregenden politischen Gesprächsrunden unter kompetenter Führung freuen."

2015 erreichte ANNE WILL auf dem Sendeplatz mittwochs um 22.45 Uhr im Schnitt 1,47 Millionen Zuschauer und lag damit auf dem Niveau des Vorjahres (1,51 Millionen). Der durchschnittliche Marktanteil war mit 10,2 Prozent ebenfalls nahezu konstant (2014: 10,4 Prozent).

ANNE WILL - politisch denken, persönlich fragen

Ab 17. Januar 2016, sonntags um 21.45 Uhr im Ersten

Pressekontakt:

Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste
Tel. 089/5900-42887, E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de

Presseanfragen an Anne Will:
Nina Tesenfitz, TESENFITZ Kommunikation
Tel.: 0170/5763663, E-Mail: nt@tesenfitz.de

Neues Bildmaterial steht voraussichtlich ab 15. Januar 2016 unter
ard-foto.de zur Verfügung.

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: