ARD Das Erste

Das Erste Mal - Debüt im Ersten
Neuer ARD-Wettbewerb für eine Treatment-Förderung im Rahmen des 23. Max Ophüls Filmfestivals, am 25. Januar 2002 in Saarbrücken

    München (ots) - Das erste Mal entdeckt, das erste Mal betreut,
gefördert und abgedreht. Debütfilme in der ARD greifen auf eine lange
und erfolgreiche Tradition zurück. Junge Sujets, packende Geschichten
- formal auf der Höhe der Zeit und ohne thematische Einschränkungen
wird erzählt, was die junge Generation der Filmemacher bewegt.
    
    Debüt im Ersten entdeckt und prämiert die Max-Ophüls-Preisträger
von morgen. Das Festival und ihre Leiterin Christel Drawer bieten der
ARD das Forum für diesen neuen Preis: Debütanten, die an ihrem ersten
Langfilm arbeiten, haben damit die Gelegenheit, ihre Ideen im Rahmen
eines ARD-Debüt-Wettbewerbs zu präsentieren.
    
    Eine Ausschreibung an deutschen Filmhochschulen ermöglichte
Filmstudenten, Regisseuren, Autoren und Nachwuchs-Produzenten, ihre
Exposés bis zum 10. Januar 2002 bei der ARD einzureichen.
    
    Der Wettbewerb findet am 25. Januar 2002, von 10.00 bis 18.00 Uhr
in den Räumen des Künstlerhauses in Saarbrücken statt: Jeder
Teilnehmer wird dort sein Exposé vorstellen. Die Presse ist dazu
herzlich eingeladen. (Kontakt siehe unten)
    
    Eine Jury aus jungen ARD-Redakteuren wird die Exposés bewerten und
den besten Stoff mit einer Treatmentförderung in Höhe von ¤ 5.000
prämieren. Die Entscheidung der Jury erfolgt unter Ausschluss der
Öffentlichkeit. Es wird sichergestellt, dass das ausgewählte
Nachwuchstalent eine professionelle dramaturgische Betreuung eines
ARD-Redakteurs erhält, mit dem Ziel, ein drehreifes Projekt zu
entwickeln.
    
    Die Auslobung des Gewinners wird im Rahmen der offiziellen
Preisverleihung des Max-Ophüls-Festivals am Sonntag, dem 27. Januar
2002, erfolgen.
    
ots Originaltext: ARD Das Erste
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen und Anmeldungen für die interessierte Presse werden von
Jeanette Würl (NDR) unter der Rufnummer 040 / 4156-5783
entgegengenommen.

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: