ARD Das Erste

Das Erste: Weltspiegel - Auslandskorrespondenten berichten Am Sonntag, 23. August 2015, 19:20 Uhr vom WDR im Ersten

München (ots) - Moderation: Michael Strempel

Geplante Themen:

Syrien: Ein schwarzes Loch
Er sagt von sich selbst, er gehöre zur Generation Ballerspiel und 
Komasaufen. Neben seinem Studium jobbt er als Reporter für einen 
Sportsender. Doch dann fasst der Deutsche Hubertus Koch einen 
Entschluss: Er will einen Film über eine Hilfsaktion für Syrien 
drehen. Sein Ziel ist ein Flüchtlingslager in Syrien. Die 
Wirklichkeit und Gewalt des Krieges treffen ihn mit voller Wucht. Er 
dreht selbst, seine Eindrücke sind subjektiv und hoch emotional, sein
Leben nicht mehr dasselbe wie vor dem Film.
Autor: Hubertus Koch

Ungarn: Mit bitterernstem Spaß gegen Orban
Freibier, ewiges Leben oder kostenlose Energie aus dem Weltraum - die
"Partei des zweischwänzigen Hundes" macht mit Irrsinn bitterernste 
Politik und liefert sich einen Meinungskampf mit Regierungschef 
Victor Orban. Es geht um Bilder und Botschaften, um Menschenrechte, 
Menschlichkeit und vor allem um den Umgang mit Flüchtlingen. Immer 
mehr Zuspruch bekommt die Spaßpartei, auch von Großunternehmern, die 
sich inzwischen von Orban distanzieren. 
Autorin: Susanne Glass/ARD Wien

Nepal: Die verkauften Mädchen 
Heute lebt sie in einem Wohnheim in Kathmandu. Als sie elf Jahre alt 
war, wurde Poonam in ein Bordell nach Mumbai verkauft. 40 Männer 
waren es an einem Tag. Wenn sich das Mädchen wehrte, rissen sie ihr 
die Haare aus, zerdrückten Zigaretten auf ihrem Arm. Bereits vor dem 
Erdbeben in Nepal, aber nun verstärkt, durch Not und Elend, werden 
immer mehr Mädchen nach Indien zum Arbeiten und in die Prostitution 
geschickt. In Wahrheit sind sie auf dem Weg in die Sklaverei. 
Autor: Gábor Halász/ARD Neu Delhi

USA: Hurrikan Katrina - zehn Jahre danach
Einen Sturm hatten sie erwartet, es wurde eine Apokalypse. Vor genau 
zehn Jahren, am 23. August 2005, fluteten die Wassermassen nahezu 
ganz New Orleans, fast 2000 Menschen starben. Heute sieht man im 
Zentrum der Stadt nichts mehr von den Verwüstungen. Anders im 
Stadtteil Lower Ninth Ward, hier kämpfen die Bewohner noch immer mit 
den Folgen der Katastrophe. Doch mit unerschütterlicher Hoffnung 
packen sie ihre Probleme an und haben Erfolg. 
Autor: Ingo Zamperoni/ARD Washington

London: Schnappschuss: Was machen Hühner mit alten Menschen?
Autorin: Hanni Hüsch/ARD London 

Redaktion: Petra Schmitt-Wilting

Pressekontakt:

Rückfragen an: WDR-Pressestelle,
E-Mail: wdrpressedesk@wdr.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: