ARD Das Erste

"hart aber fair": Achtung, geändertes Thema!
Notfall Psyche - Gefahr auch für die Mitmenschen? - Am Montag, 30. März 2015, 21.00 - 22.15 Uhr im Ersten live aus Köln

München (ots) - Der junge deutsche Pilot litt offenbar unter Depressionen, riss viele andere mit in den Tod. Gilt diese Krankheit jetzt als eine Gefahr für alle? Und wer bekennt sich noch zu einer Depression, wenn jeder damit in den Schatten einer solchen Tat gerät?

Frank Plasberg diskutiert das Thema u.a. mit:

Professor Florian Holsboer, Facharzt für Nervenheilkunde und 
Psychotherapie, ehem. Direktor des Max-Planck-Instituts für 
Psychiatrie in München
Annette Weddy, Deutsche Depressionsliga; war selbst an einer 
Depression erkrankt
Christof Wellens, Vorsitzender des Vereins Crash, der Opfer von 
Unglücksfällen finanziell unterstützt und deren rechtliche Betreuung 
organisiert
Raphael Diepgen, Psychologe an der Ruhr-Universität Bochum und 
ausgebildeter Verkehrspilot
Im Einzelgespräch: Dagmar Hellhammer, hat 2009 ihren Sohn bei einem 
Flugzeugabsturz verloren. 

Wie immer können sich Interessierte auch während der Sendung per Telefon, Fax, Facebook und Twitter an der Diskussion beteiligen und schon jetzt über die aktuelle Internet-Seite ihre Meinung und Fragen an die Redaktion übermitteln. Die User können über www.hartaberfair.de während der Sendung live mitreden und diskutieren. So ist "Hart aber fair" immer erreichbar: Tel.: 0800/5678-678, Fax:0800/5678-679, E-Mail: hart-aber-fair@wdr.de; Homepage: www.hartaberfair.de

Redaktion: Matthias Radner

Pressekontakt:

Dr. Lars Jacob
Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/5900-42898
Fax: 089/5501259
E-Mail: lars.jacob@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: