ARD Das Erste

Das Erste
"ttt - titel thesen temperamente" (BR) am Sonntag, 22. März 2015, um 23.05 Uhr

München (ots) - Geplante Themen:

Freeports - die steuerfreien Luxusoasen für die Kunstschätze von Superreichen! Sie entstehen überall auf der Welt: Moderne begehbare Depots in erlesenem Design. Diskrete Lagerräume für Menschen, die ihre Kunstschätze vor neugierigen Blicken, Steuerfahndern oder Raubkunstermittlern verstecken wollen. Legal und doch anrüchig. Ware im Wert von 4000 Milliarden Dollar wird nach seriösen Schätzungen weltweit in solchen Freeports gelagert. 1500 Milliarden davon sollen aus kriminellen Geschäften stammen. "ttt" hat sich in den neuesten Freeports in Singapur und Luxemburg umgesehen.

Das umstrittene Freihandelsabkommen TTIP - das Ende der Demokratie? Bundeskanzlerin Angela Merkel hat es gerade erneut bekräftigt: Das Freihandelsabkommen TTIP zwischen den USA und Europa soll und wird noch in diesem Jahr verabschiedet werden. Doch was bedeutet das? Die Sorgen der Bürger in Deutschland und anderen europäischen Ländern sind groß. Und sie bekommen neue Nahrung durch die Recherchen des Verbraucherschützers und foodwatch-Gründers Thilo Bode. Für ihn bedeutet die Unterzeichnung des Abkommens das Ende der nationalen Souveränität der Länder. Auch der slowenische Philosoph Slavoi Ziszek sieht TTIP als massive Bedrohung für alle demokratischen Prozesse in Europa. Ein Appell europäischer Denker an die Politik, Verbraucher, Umwelt- und Arbeitnehmerrechte vor die Interessen von Großkonzernen zu stellen.

Hilary Mantel - die wichtigste Schriftstellerin Großbritanniens im Porträt / Das ist vor ihr noch keiner Schriftstellerin gelungen: Für die ersten beiden Teile ihrer historischen Tudor-Trilogie "Wölfe" und "Falken" gewann Hilary Mantel gleich zwei Mal den Booker-Preis, die wichtigste Literatur-Auszeichnung Großbritanniens. Ihre Bücher sind Bestseller und große Literatur. Dabei ist sie alles andere als eine romantische Erzählerin. Mit schonungsloser Ehrlichkeit und manchmal maliziösem Humor behandelt sie ihre Figuren und auch sich selbst. Jetzt ist Hilary Mantels Autobiografie in deutscher Sprache erschienen: "Von Geist und Geistern", die bewegte und bewegende Lebensgeschichte einer Frau, die Schicksalsschläge und Schwächen in außergewöhnliche Erzählkunst verwandelt.

Peter Zumthor - ein Hausbesuch bei dem großen Schweizer Architekten / Was ist das eigentlich: ein Haus? Für Peter Zumthor nicht nur Raum für Zeitgenossen, sondern Speicher der Vergangenheit, Rekonstruktion eines Gefühls. Ihn interessiert die Alchemie, die entsteht, wenn man als Architekt die Liebesbeziehung verschiedener Materialien inszeniert. Die von Wasser und Stein zum Beispiel. Wie bei seiner Therme in Vals, einer grandiosen Festung am Ende des Graubündener Tals, das seine Heimat ist. Hier hat er seine Meisterwerke geplant: Das Kunsthaus Bregenz, die Feldkapelle Bruder Klaus in der Eifel oder das Kolumba Museum in Köln. Jetzt ist eine große Werkmonographie von Peter Zumthor erschienen. "ttt" hat ihn in Graubünden besucht.

Moderation: Max Moor

Redaktion: Sylvia Griss

Pressekontakt:

Agnes Toellner, Presse und Information Das Erste,
Tel: 089/5900 23876,
E-Mail: agnes.toellner@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: