ARD Das Erste

Das Erste: Weltspiegel - Auslandskorrespondenten berichten am Sonntag, 11. Januar 2015, 19.20 Uhr vom SWR im Ersten

München (ots) - Moderation: Ute Brucker

Geplante Themen:

Frankreich: Die Rekonstruktion eines Terroranschlags    
Was geschah genau beim tödlichen Anschlag auf die Redaktion des 
Satiremagazins Charlie Hebdo in Paris?
Mathias Werth, ARD Paris

Ukraine: An der Front   
In wenigen Tagen wollen die Präsidenten Russlands, Putin, und der 
Ukraine, Poroschenko, zusammen mit Bundeskanzlerin Merkel und dem 
französischen Präsidenten Hollande über Auswege aus der Ukraine-Krise
beraten.  
ARD-Korrespondentin Golineh Attai war auf beiden Seiten der Front in 
der Ostukraine. Eine Reportage aus einem zerstörten Land. ARD Moskau

Nicaragua: Der Kanalbau  
Es soll der größte Kanal der Welt werden: der Nicaraguakanal. 278 km 
lang, 40 Milliarden Euro teuer. Doch langsam wächst der Widerstand 
gegen das Megaprojekt. Die ökologischen und sozialen Folgen sind 
enorm.  
Eine Reportage von Peter Sonnenberg, ARD Mexiko.

Türkei: Wohin driftet das Land? 
"Nirgendwo ist die Presse freier als in der Türkei" - behauptet 
Präsident Erdogan. Die Fakten allerdings sprechen eine andere 
Sprache. Allein im Dezember letzten Jahres wurden zahlreiche 
Journalisten festgenommen, die kritisch über Korruption im Umfeld der
Regierungspartei AKP berichtet hatten. Nach Ansicht vieler Beobachter
driftet die Türkei immer weiter von Europa ab und zeigt Züge eines 
autoritären Systems.  
Eine Polemik von ARD-Korrespondent Michael  Schramm, Istanbul.

Demokratische Republik Kongo: Eine starke Frau 
Es ist weltweit der wohl tödlichste Konflikt seit dem Zweiten 
Weltkrieg. Der Kampf zwischen Milizen, regulären Truppen, 
Invasionsarmeen und marodierenden Banden in der Demokratischen 
Republik Kongo kostete in den letzten Jahren über fünf Millionen 
Menschen das Leben. Die "Weltspiegel"-Reporterin Julia Leeb besuchte 
eine Frau, die trotzdem Hoffnung macht: Hortense Maliro, seit ihrer 
Kindheit selbst schwerbehindert, hat es sich zur Lebensaufgabe 
gemacht, Menschen in Not zu helfen. 

Redaktion: Stefan Rocker

Pressekontakt:

SWR-Pressestelle,
E-Mail: pressestelle@swr.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: