ARD Das Erste

"hart aber fair" am Montag, 1. Dezember 2014, 21.00 Uhr, live aus Köln

München (ots) - Moderation: Frank Plasberg

Das Thema:

Russisch Roulette auf Rezept - wie gefährlich ist die Medikamente-Flut?

Die Gäste:
Cornelia Stolze (Wissenschaftsjournalistin, Buchautorin "Krank durch 
Medikamente")
Norbert Gerbsch (stellv. Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der
Pharmazeutischen Industrie)
Dr. Ludger Stratmann (Kabarettist und Allgemeinmediziner, hatte bis 
2002 eine Arztpraxis in Bottrop)
Jens Spahn (CDU, gesundheitspolitischer Sprecher der 
CDU/CSU-Bundestagsfraktion)
Dr. Peter Sawicki (Facharzt für Innere Medizin, ehem. Leiter des 
Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen 
IQWiG)

Im Einzelgespräch:
Jörg Heynemann (Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht)
Corinna Silber (Opfer einer starken Medikamenten-Nebenwirkung) 

Die Deutschen schlucken immer mehr Pillen und Pulver. Dabei können selbst einfache Grippemittel lebensgefährlich sein. Wissen Ärzte zu wenig über die Nebenwirkungen von Arzneien? Oder gehen Patienten zu unkritisch damit um?

Wie immer können sich Interessierte auch während der Sendung per Telefon, Fax, Facebook und Twitter an der Diskussion beteiligen und schon jetzt über die aktuelle Internet-Seite (www.hart-aber-fair.de) ihre Meinung und Fragen an die Redaktion übermitteln. Die User können über www.hartaberfair.de während der Sendung live mitreden und diskutieren. So ist "hart aber fair" immer erreichbar: Tel. 0800/5678-678, Fax 08005678-679, E-Mail hart-aber-fair@wdr.de.

Pressekontakt:

Redaktion: Matthias Radner

Pressekontakt:
Dr. Lars Jacob
Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/5900-42898
Fax: 089/5501259
E-Mail: lars.jacob@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: