ARD Das Erste

Das Erste: Dreharbeiten in Hamburg für die Literaturverfilmung "Brandmal" des Erfolgsautors Craig Russell Hauptkommissar Jan Fabel alias Peter Lohmeyer und sein Team ermitteln in ihrem dritten Fall

München (ots) - In Hamburg wird zurzeit für Das Erste der Thriller "Brandmal" nach dem gleichnamigen Roman des schottischen Bestseller-Autors Craig Russel gedreht. Nach den Zuschauererfolgen "Wolfsfährte" und "Blutadler" sind Kriminalhauptkommissar Jan Fabel (Peter Lohmeyer) und sein Team erneut einem brutalen Serienmörder auf der Spur. Die Ermittlungen führen in die linke Szene der 80er Jahre.

Zum Inhalt: Ein langes rotes Haar, skalpierte Opfer, blutrote Farbe ... Die Tatorte bieten Kriminalhauptkommissar Jan Fabel (Peter Lohmeyer) und seinen Kolleginnen Maria Klee (Lisa Maria Potthoff), Anna Wolff (Ina Paule Klink) und Polizeipsychologin Susanne Eckhardt (Marie-Lou Sellem) sowie Spurensicherer Frank Grueber (Hannes Wegener) ein Bild erschreckender Brutalität. Angesehene Mitglieder der Hamburger Gesellschaft werden bestialisch ermordet. Schnell ist klar: Zwischen den Toten gibt es eine Verbindung. Sie kannten sich aus ihren Studententagen, engagierten sich in den 1980ern gemeinsam mit der Esoterikerin Beate Brandt (Charlotte Schwab) in der linken Politszene. Eine Überprüfung Brandts führt zu ihrem Sohn Thomas (Godehard Giese). Kürzlich aus der Haft entlassen, fällt Thomas Brand wegen seiner langen roten Haare auf. Aber die Haare von den Tatorten sind alt, bereits vor 20 bis 40 Jahren abgeschnitten. Doch der Verdacht bleibt, als sich herausstellt, dass Thomas der Sohn von Franz Mühlhaus ist, dem Anführer einer terroristischen Vereinigung, die in den 80er Jahre tödliche Attentate verübte, und der selbst verraten und von der Polizei erschossen wurde. Ist Mühlhaus' Sohn auf blutigem Rachefeldzug? In weiteren Rollen: Jürgen Schornagel, Godehard Giese, Charlotte Schwab, Luise Aschenbrenner u. a.

"Brandmal" ist eine Produktion der Tivoli Film (Produzenten Thomas Hroch und Gerald Podgornig) in Koproduktion mit der ARD Degeto für Das Erste. Regisseur Nicolai Rohde inszeniert das Buch von Nils Willbrandt und Nils-Morten Osburg nach der Romanvorlage von Craig Russell. Die Redaktion liegt bei Katja Kirchen und Rainer Flaskamp (ARD Degeto).

Pressekontakt:

ARD Degeto, Carina Hoffmeister, Tel: 069/1509-331, E-Mail:
carina.hoffmeister@degeto.de
Medusa Medienagentur Ulrike Seiler, Tel: 030/8090-6806, E-Mail:
ulrike-seiler@t-online.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: