ARD Das Erste

Das Erste
"Morden im Norden": Schiri unter Verdacht
Acht neue Folgen des Vorabendkrimis ab morgen, 18. November 2014, im Ersten

München (ots) - Der Fußballspieler Emre Yilmaz bekommt vom Schiedsrichter die rote Karte, nachdem er einen Gegenspieler brutal gefoult hat. Stocksauer und unter wüsten Drohungen verlässt Yilmaz den Platz. Kurz nach dem Spiel ist der Schiedsrichter tot. Dieser Fall beschäftigt die Lübecker Ermittler Finn Kiesewetter (Sven Martinek) und Lars Englen (Ingo Naujoks) morgen in der Vorabendserie "Heiter bis tödlich - Morden im Norden". Die Kriminalbeamten finden heraus, dass der Schiri vor einiger Zeit einen ziemlich hohen Betrag auf ein Konto eingezahlt hat. Woher stammt das Geld? Hat er sich vielleicht mit der Wettmafia eingelassen? Die Pathologie bringt die Lübecker Mordkommission in der Episode "Blutgrätsche" (Drehbuch: René Förder/Stephan Pächer, Regie: Holger Schmidt) auf die richtige Spur.

In acht neuen Episoden von "Heiter bis tödlich - Morden im Norden" beweisen Sven Martinek, Ingo Naujoks, Tessa Mittelstaedt, Marie-Luise Schramm, Veit Stübner und Christoph Tomanek ab 18. November erneut ihren kriminalistischen Spürsinn.

"Heiter bis tödlich - Morden im Norden" ist eine Produktion der ndF Berlin mbH (Produzenten: Matthias Walther, Hans Hinrich Koch) im Auftrag der Norddeutschen Rundfunks, des MDR und der ARD Werbung für Das Erste. Die Redaktion liegt bei Diana Schulte-Kellinghaus und Adrian Meiling, Executive Producer ist Dr. Bernhard Gleim (alle NDR).

"Heiter bis tödlich - Morden im Norden" ab 18. November 2014, immer dienstags um 18.50 Uhr im Ersten.

Pressefotos unter ard-foto.de

Pressekontakt:

Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste
Tel.: 089 / 5900-42887, E-Mail: Bernhard.Moellmann@DasErste.de
Karin Jensen, a+o
Tel.: 040/43294412, E-Mail: karin.jensen@a-und-o.com

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: