ARD Das Erste

Das Erste
Dreharbeiten zu "Zorn - Vom Lieben und Sterben" abgeschlossen

München (ots) - Dreharbeiten zu "Zorn - Vom Lieben und Sterben" abgeschlossen

Am 6. November fiel in Halle die letzte Klappe zur Verfilmung des zweiten Teils der Zorn-Reihe von Bestseller-Autor Stephan Ludwig "Zorn - Vom Lieben und Sterben". Der neue Fall, der mit einem kaltblütigen Mord eines Teenagers beginnt und die Ermittler zu einer Clique Jugendlicher führt, verspricht Hochspannung. In den Hauptrollen standen erstmals Stephan Luca als neuer Zorn und Axel Ranisch als Schröder gemeinsam vor der Kamera. Dazu MDR-Redakteurin Stephanie Dörner: "Im ersten Teil der Zorn-Reihe hat Axel Ranisch sein Fernsehdebüt als Schauspieler gegeben. Im zweiten Teil haben wir ihm nun mit Stephan Luca einen Partner an die Seite gestellt, der zwar bereits einem breiten Publikum bekannt ist, den man aber noch nie in einer Rolle wie dieser gesehen hat: Als Claudius Zorn zeigt er ganz neue Facetten seines schauspielerischen Könnens. Schon jetzt freuen wir uns darauf, 'Zorn - Vom Lieben und Sterben' im nächsten Jahr dem Publikum präsentieren zu können."

Auch Stephan Luca freut sich über seine Rolle: "Zorn ist kompromisslos und eine tolle Herausforderung für einen Schauspieler - physisch wie emotional. Die Freude an dieser Rolle hat sich im Laufe des Drehs mit diesem starken Team und dem großartigem Cast verdoppelt und verdreifacht. Axel Ranisch geht mit Schröder ähnlich kompromisslos um - er ist nicht nur hoch professionell, sondern auch immer für eine Überraschung gut. Das hält einen sehr wach im gegenseitigen Wechselspiel. Ich habe den nächsten Fall und auch den neuen Roman von Stephan Ludwig schon gelesen. Es scheint, als ginge er mit jedem Buch noch einen Schritt weiter. Ich kann es kaum erwarten, mit Axel Ranisch weiter zu drehen und Zorn und Schröder wieder aus dem Büroalltag heraus zu holen."

Gedreht wurde ab dem 8. Oktober an 23 Drehtagen in Halle (Saale). Neben Luca und Ranisch sind u. a. die Schauspieler/innen Katharina Nesytowa, Alice Dwyer, Saskia Rosendahl, Peter Sodann, Annekathrin Bürger sowie Merlin Rose zu sehen. Regie führte erneut Mark Schlichter, der bereits den erfolgreichen Auftakt der Zorn-Reihe inszenierte.

Für die Verfilmung von "Zorn - Vom Lieben und Sterben" ist das filmkombinat Nordost im Auftrag des MDR und der ARD Degeto verantwortlich. Die Ausstrahlung ist im Frühjahr 2015 im Ersten geplant.

Honorarfreie Fotos sind erhältlich unter www.ard-foto.de.

Pressekontakt:

MDR, Hauptabteilung Kommunikation,
Sebastian Henne, Tel.: (0341) 3 00 63 76; E-Mail: presse@mdr.de

Nicole Giesa, Publics PR, Tel.: (030) 30 88 37 67; E-Mail:
info@publics-pr.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: