ARD Das Erste

Das Erste
ARD-Koproduktion "Die geliebten Schwestern" ist deutscher Beitrag für Oscar-Nominierung 2015

München (ots) - Dominik Grafs Film entstand unter redaktioneller und finanzieller Beteiligung von WDR, BR, ARD Degeto und ORF

Die von German Films berufene, unabhängige Fachjury hat gestern Dominik Grafs Film "Die geliebten Schwestern" als deutschen Beitrag für die Oscar-Nominierung in der Kategorie "Bester nicht englischsprachiger abendfüllender Kinofilm" ausgewählt. Dominik Graf (Buch und Regie) erzählt die Geschichte der beiden Schwestern Caroline von Beulwitz (Hannah Herzsprung) und Charlotte von Lengenfeld (Henriette Confurius), die sich 1788 in den Dichter der "Räuber", Friedrich Schiller (Florian Stetter), verlieben. Einen Sommer lang ringen beide um ihn und leben in einer "Ménage á trois".

Der von Uschi Reich, Bavaria Filmverleih- und Produktion produzierte Film ist eine Koproduktion von WDR (federführend), BR, ARD Degeto, ARTE und dem ORF. Die Redaktion haben Barbara Buhl (WDR), Bettina Ricklefs (BR), Katja Kirchen (ARD Degeto), Andreas Schreitmüller (ARTE) und Heinrich Mis (ORF).

Seine Premiere feierte der von der Presse hochgelobte Film im Wettbewerb der Berlinale 2014. Seit Ende Juli läuft er erfolgreich in den deutschen Kinos. Am 15. Januar 2015 entscheidet die Academy of Motion Picture Arts and Sciences in Los Angeles, ob der Film für den Oscar 2015 nominiert wird.

Pressekontakt:

Dr. Lars Jacob
Presse und Information das Erste
Tel.: 089/5900-42898
E-Mail: lars.jacob@DasErste.de

Fotos unter www.ard-foto.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: