ARD Das Erste

Das Erste: "Bericht aus Berlin" am Sonntag, 6. Juli 2014, um 18.30 Uhr im Ersten

München (ots) - Geplante Themen:

Maut: Dobrindt unter Druck
Es sind nur noch ein paar Tage bis zum Beginn der parlamentarischen 
Sommerpause. Bis dahin wollte Verkehrsminister Alexander Dobrindt 
sein Konzept für die Ausländermaut vorlegen. Die Vorgaben im 
Koalitionsvertrag sind scheinbar schwer umzusetzen. Eine Vignette für
im Ausland zugelassene Fahrzeuge ist geplant. Aber kein deutscher 
Autofahrer darf zusätzlich belastet werden und es muss dem 
Europarecht entsprechen. Darüber hinaus müssen durch die Maut 
deutliche Mehreinnahmen entstehen. Wie will der Verkehrsminister 
diesen gordischen Knoten zerschlagen? (Autor: Ulrich Meerkamm)
Dazu ein Gespräch mit Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender Bündnis 
90/Die Grünen

Terror: Bedrohung durch radikale Islamisten
Nimmt die Bedrohung durch Islamisten in Deutschland zu? Aus Sicht des
Verfassungsschutzes geht derzeit die größte Gefahr von gewaltbereiten
Islamisten aus: Dschihadisten, die im Namen islamistischer Ideologien
in den Krieg nach Syrien ziehen. Allein aus Deutschland stammen 320. 
Inzwischen sollen etwa 100 zurückgekehrt sein. Sie gelten als 
gefährlichste Bedrohung, weil sie auch als Einzeltäter Anschläge 
verüben könnten. Und: Der Nachwuchs wird in Deutschland rekrutiert 
und ideologisiert. (Autorin: Marie von Mallinckrodt)

Integration: Abschiebung eines Ehrenmörders
Im Februar 2005 tötete Ayhan Sürücü seine Schwester Hatun Sürücü in 
Berlin mit drei Kopfschüssen. Ein "Ehrenmord" - sie hatte ihren 
Ehemann verlassen und sich entschlossen, ein selbständiges Leben zu 
führen. Das Berliner Landgericht verurteilte ihren jüngsten Bruder, 
Ayhan Sürücü, zu mehr als neun Jahren Gefängnis. Nun wurde der 
gebürtige Berliner aus der Haft entlassen und in die Türkei 
abgeschoben. Dort warten auf ihn zwei Brüder, die noch heute mit 
internationalem Haftbefehl gesucht, aber als türkische 
Staatsangehörige nicht nach Deutschland ausgeliefert werden. 
Abschiebung oder Resozialisierung, wie soll man mit solchen 
Straftätern umgehen? (Autor: Matthias Deiß)
Zu beiden Themen ein Gespräch mit Thomas de Maizière, CDU, 
Bundesinnenminister 

Moderation: Rainald Becker

Weitere Informationen zur Sendung finden Sie direkt nach Ausstrahlung unter www.berichtausberlin.de

Pressekontakt:

ARD-Hauptstadtstudio, Eva Woyte, Tel.: 030/2288 1100,
E-Mail: presse@ard-hauptstadtstudio.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: