ARD Das Erste

Das Erste
FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2014: "Begegnung mit Brasilien"
Eine Dokumentation über das WM-Gastgeberland von Reinhold Beckmann

München (ots) - Der Fußball wurde hier nicht geboren - aber er lebt hier. Zwei Wochen reiste Reinhold Beckmann durch Brasilien, von den staubigen Hinterhöfen im Landesinneren, den Regenwäldern im Amazonas-Gebiet bis zu den Favelas Pavão-Pavãozinho und Santa Marta in Rio de Janeiro. Der Fernsehjournalist sprach mit Machern des Fußball-Business und Nachwuchsspielern, aber auch mit Menschen auf der Straße, mit Fußball-Begeisterten und mit Kritikern der FIFA und der Weltmeisterschaft. "Ich bin sicher, dass es zu Protesten kommen wird", berichtet Reinhold Beckmann über seine Erfahrungen bei den Dreharbeiten im Mai. "Es geht nicht gegen den Fußball und erst recht nicht gegen die internationalen Gäste, sondern gegen die Regierung und die FIFA. Man sieht an allen Ecken und Enden, dass Geld fehlt, Gesundheitssystem und Bildung hätten dringend Mittel nötig. Gegen die Missstände gehen nicht nur die Armen auf die Straße, sondern auch die Mittelschicht protestiert."

Fußball war lange Zeit das kulturübergreifende Phänomen des Landes, das die brasilianische Bevölkerung einte. Doch ist das heute auch noch so? Welche Bedeutung hat der Fußball in der heutigen brasilianischen Gesellschaft? Was hat sich in den vergangenen Jahrzehnten verändert? Diesen und mehr Fragen gehen Reinhold Beckmann und Co-Autor Marc Schlömer in ihrer 75-minütigen Dokumentation "Begegnung mit Brasilien" nach. "Fußball ist und bleibt die Leidenschaft der Brasilianer. Ich bin sicher, dass wir trotz der Missstände im Land eine gute Weltmeisterschaft erleben werden und ein Turnier, das eher von diesen unglaublichen Distanzen zwischen den Spielorten geprägt sein wird. Brasilien ist 24-mal so groß wie Deutschland. Es braucht viereinhalb Flugstunden, um von Rio nach Manaus zu kommen. Die Engländer freuen sich bestimmt jetzt schon auf ihr erstes Spiel gegen Italien im tropischen Regenwald ..."

"Begegnung mit Brasilien" am Samstag, 7. Juni, um 18.30 Uhr im Ersten.

Fotos unter ard-foto.de

Akkreditierte Journalisten können die Dokumentation ab voraussichtlich Donnerstagmittag vorab im Vorführraum des Pressedienstes Das Erste (presse.daserste.de) ansehen.

Pressekontakt:

Frank Schulze Kommunikation,
Tel.: 040/55 44 00 3-00, Fax 040/5544003-99

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: