ARD Das Erste

Das Erste
München 7
Drehstart zur vierten Staffel der Vorabendserie aus der "Heiter bis tödlich"-Reihe mit acht neuen Folgen

München (ots) - In dieser Woche haben die Dreharbeiten zur vierten Staffel von "München 7" begonnen. Xaver Bartl (Andreas Giebel) und Felix Kandler (Florian Karlheim) vom Münchner Revier 7 müssen auch in dieser vierten Staffel wieder jede Menge Fälle lösen, die sie schwer in Atem halten. Die beiden verbindet ihre Abneigung gegen jede Art von Schreibarbeit. Wo es ohne Protokoll geht, da werden die Fälle durch Kompromisse oder auch schon einmal "unter der Hand" gelöst. Sehr zum Leidwesen der Revierleiterin Thekla (Luise Kinseher), der Xavers Eigenbrötelei ein echter Dorn im Auge ist. Als Xaver gar eine anonyme Anzeige bekommt, weil er Straftaten vertusche, da platzt ihr der Kragen. Xaver könne sich nicht aufführen wie der "Pate vom Markt".

Dass er das doch kann, beweist Xaver ihr in jeder Folge aufs Neue: So finden Felix und er die Schuldigen in einem "Pfandmarken-Großraub" beim Wirt auf dem Viktualienmarkt mit Intuition und Geschick. Mit mal mehr und mal weniger Fingerspitzengefühl versuchen die beiden, einen eskalierenden Ehestreit zu schlichten, indem sie sich mit dem Paar auf die Suche nach ihren alten Wohnzimmermöbeln machen. Die nämlich sind ohne das Wissen des Ehemannes im Sperrmüll gelandet, während er auf Kur war. Und jetzt müssen sie wieder her, denn ohne das Wissen seiner Frau hatte der Ehemann eine erhebliche Menge Bargeld im Sessel versteckt. Kein Wunder, dass der Haussegen schief hängt. Gemeinsam boxen sie Felix' Mutter aus einer heiklen Situation, als auffliegt, dass sie sich unwissender Weise als Hehlerin betätigt hat und das auch noch am Muttertag. Und gemeinsam lösen sie eine Einbruchsserie, die auch einen Freund von Xaver getroffen hat. Schließlich droht es, richtig zu knallen. Der Bombenalarm in einem Restaurant lässt eine Hochzeit platzen, und Felix und Xaver können sich vor Verdächtigen kaum retten. Das Brautpaar scheint nicht allzu beliebt zu sein.

Nicht ganz unkompliziert ist es bei Xaver auch privat. Seine Schwester Irmi (Dorothee Hartinger) haut ab und lässt Xaver mit ihrem Sohn Maxi (Jonas Wittmann) und dem ganzen Hotel allein. Sie ist stinksauer, weil sich die Marktfrauen Moni (Monika Gruber), Elfi (Christine Neubauer) und Lisa (Sarah Camp) gegen sie verbündet haben und Maxi ohne ihr wissen Treffen mit seinem Vater ermöglicht haben. Irmi will diesen Kontakt unterbinden, aber Maxi besteht auf seinem Recht, und alle sind auf seiner Seite. Nur Irmi nicht. Und so hat Xaver Bartl nicht nur im Revier jede Menge um die Ohren, sondern auch noch das Hotel am Hals. Kurzerhand spannt er die drei Verursacherinnen des Dramas ein und verdonnert sie dazu, das Hotel vorübergehend zu führen. Dass das nicht ohne Konflikte zwischen den Damen abgeht, versteht sich von selbst. Gott sei Dank ist Maxi, "der kleine Bartl", ein geborener Hotelier und packt mit an.

In durchgehenden Rollen sind weiterhin mit dabei: Julia Koschitz als Kripo-Frau und Felix' Freundin Sandra, Christian Lerch als Unterwelt-Kenner Zagreb sowie die Kollegen des Reviers: Winfried Frey und Johann Schuler als meist recht engagierte Streifenpolizisten Kneidl und Müller, Johannes Herrschmann als der Mann fürs Protokoll, Karl Haun und Jockel Tschiersch als Dago, der Allgäuer am Funkgerät.

"München 7" wird produziert von der Akzente Film & Fernsehproduktion GmbH im Auftrag der ARD-Werbung und des Bayerischen Rundfunks für Das Erste. Produzentin ist Susanne Freyer, Producerin Miriam Düssel. Regie führt Franz Xaver Bogner, der auch für die Drehbücher verantwortlich zeichnet. Die Redaktion hat Elmar Jaeger, Executive Producer ist Bettina Ricklefs (beide BR). Die neuen Folgen der vierten Staffel werden im Herbst im Vorabendprogramm des Ersten zu sehen sein.

Fotos über www.ard-foto.de

Pressekontakt:

Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/5900-2887, E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de

Margit Preiss, Presse Partner Preiss
Tel.: 089/600879-11, E-Mail: preiss@presse-partner.de

Foto über www.ard-foto.de



Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: