ARD Das Erste

ARD - Märchenreihe "Sechs auf einen Streich" - HR/SWR verfilmt Ludwig-Bechstein - Märchen für Das Erste: heute beginnen die Dreharbeiten zu "Siebenschön".

München (ots) - Die ARD setzt ihre erfolgreiche Märchenreihe "Sechs auf einen Streich" 2014 fort. Am heutigen Montag, 12. Mai, fällt die erste Klappe zu "Siebenschön". In der Verfilmung des Märchens von Ludwig Bechstein spielt Xenia Assenza ("Das finstere Tal", "Inside WikiLeaks - Die fünfte Gewalt") die Titelrolle an der Seite von Franz Dinda ("Der Medicus", "Die Spiegel-Affäre"), Esther Schweins ("Ein Sommer in Rom", "Mara und der Feuerbringer", "Die Frauen der Wikinger") und Michael Kind ("Sushi in Suhl", "Staub auf unseren Herzen"). In weiteren Rollen stehen Gustav Peter Wöhler ("Szenario", "Wir sind die Neuen", "Amour Fou"), Florian Panzner ("Letzte Spur Berlin", "Mord in Eberswalde", "Die Frau hinter der Wand"), Teresa Weißbach ("Winnetous Weiber" (AT), "Der Fall Ritter", Julia und der Offizier"), Rainer Ewerrien (""Männerhort"", "Götter wie wir", "Die Aufschneider") und Carsten Strauch ("Hin und weg", "Christine. Perfekt war gestern!" "Götter wie wir") vor der Kamera.

Regie führt Carsten Fiebeler ("Suhi in Suhl", "Die Goldene Gans") nach dem Drehbuch von Thomas Brinx und Anja Kömmerling ("Rotkäppchen", "König Drosselbart"). Gedreht wird bis zum 3. Juni in der Rhön, dem Schloss Fasanerie in Fulda, der Ronneburg, dem Freilandmuseum Fladungen und im Kloster Seligenstadt. Die Kamera führt Dominik Schunk, die Produktionsleitung liegt bei Carsten Staudt, die Redaktion bei Patricia Vasapollo (hr).

"Siebenschön" ist eine Eigenproduktion des Hessischen Rundfunks unter Beteiligung des SWR im Auftrag der ARD für Das Erste. Mit drei weiteren neuen Märchen der ARD-Reihe "Sechs auf einem Streich" wird "Siebenschön" an einem der beiden Weihnachtsfeiertage 2014 im Ersten zu sehen sein.

"Siebenschön" ist ein romantisches Märchen und eine Verwechslungskomödie zugleich. Es erzählt von wahrer Liebe, echter Schönheit und der Macht des Wissens. "Siebenschön" ist eine junge, wunderschöne Frau, die sich nicht auf ihre Anmut verlässt, sondern auf ihre innere Stärke, ihre Bildung und auf die wahre Liebe. Die arme Bauerstochter verschleiert deshalb ihr Antlitz, was Prinz Arthur (Franz Dinda) nicht davon abhält, die wahre, innere Schönheit in ihr zu entdecken und sich unsterblich in sie zu verlieben. Nur sie will er fortan zur Frau, doch das gefällt seinem Vater König Richard (Michael Kind) und dem intriganten Baron von und zu Wildungen (Florian Panzner) ganz und gar nicht, denn sie wollen ihn standesgemäß mit der exaltierten Prinzessin Zilly (Teresa Weißbach), der Tochter von König Johann (Gustav Peter Wöhler), vermählen.

Um Siebenschön unter Druck zu setzen, von Prinz Arthur abzulassen, setzen der Baron und sein Adlat Rutger (Rainer Ewerrien) den elterlichen Hof in Brand. Die Eltern bleiben verschwunden. Siebenschön fühlt sich schuldig, schneidet sich die Haare ab, verkleidet sich als Mann und will fortan nur noch "Unglück" beim Namen gerufen werden. Doch ihre engste Vertraute, die Nonne Genoveva (Esther Schweins), macht ihr Mut, die Hoffnung nicht aufzugeben. So geht Siebenschön verkleidet als "Unglück" an den Hof des Königs und bekommt dort eine Stelle als Diener an der Seite von Willi (Carsten Strauch). Ganz nahe kann sie damit ihrem geliebten Prinzen sein.

Zu einem Pressefototermin am Set am 27. Mai wird gesondert eingeladen.

Pressekontakt:

planpunkt PR, Beate Czikowsky, Tel.: 0221/912557-10, E-Mail:
post@planpunkt.de
Christian Bender, Tel.: 069/155 - 2290, E-Mail:
christian.bender@hr.de

Bei Fragen zur ARD-Märchenreihe:
Presse und Information Das Erste, Dr. Bernhard Möllmann
Tel.: 089/5900-2887, E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: