ARD Das Erste

Das Erste: ANNE WILL am 26. März 2014: Wandel durch Abschreckung - Zwingt der Westen Putin so in die Knie?

München (ots) - "Wandel durch Abschreckung - Zwingt der Westen Putin so in die Knie?" lautet das Thema bei ANNE WILL am Mittwoch, 26. März 2014, um 23.30 Uhr im Ersten.

Nachdem der Westen am Montag am Rande des Nuklear-Gipfels in Den Haag das für Juni geplante G-8-Treffen mit Russland abgesagt hat, steht Putin isoliert da. Kanzlerin Merkel sagt: "Solange das politische Umfeld für G8 wie im Augenblick nicht vorhanden ist, gibt es G8 nicht". Und US-Präsident Obama droht Putin, Russland müsse für die Annexion der Krim bezahlen. Auch am Mittwoch beim EU-USA-Gipfel in Brüssel ist ein Schulterschluss zwischen Europa und den USA im Konflikt mit Russland zu erwarten, weitere Sanktionen könnten beschlossen werden. Doch kann sich Deutschland Wirtschaftssanktionen gegen Russland wirklich leisten? Können Obama und der Westen Putin durch ihre Drohungen wirklich in die Knie zwingen? Wird aus dem einstigen Wandel durch Annäherung ein Wandel durch Abschreckung? Oder hat der Kreml längst die ganze Ukraine und einen Teil der Moldau im Visier?

Hierzu werden am 26. März bei Anne Will zu Gast sein:
Norbert Röttgen (CDU, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses des 
Deutschen Bundestags)
Erhard Eppler (SPD, Bundesminister a.D.)
Arnulf Baring (Historiker)
Andrea von Knoop (Ehrenpräsidentin der Deutsch-Russischen 
Auslandshandelskammer) 

ANNE WILL - politisch denken, persönlich fragen

Pressekontakt:

Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste
Tel. 089/5900-42887, E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de
Presseanfragen an Anne Will:
Nina Tesenfitz, TESENFITZ & WILDHAGE Kommunikation
Tel.: 0170/5763663, E-Mail: nt@tesenfitz-wildhage.de
Pressefotos von Anne Will und druckfähiges Bildmaterial zur aktuellen
Sendung (immer donnerstags) unter www.ard-foto.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: