ARD Das Erste

Das Erste
"Zwischen Hoffnung und Verzweiflung - Der neue Nahe Osten"
Dokumentation von Richard C. Schneider und Jörg Armbruster am Montag, 31. März 2014, um 22.45 Uhr im Ersten

München (ots) - In der Dokumentation "Zwischen Hoffnung und Verzweiflung - Der neue Nahe Osten" (BR/SWR) berichten die beiden ARD-Korrespondenten Richard C. Schneider und Jörg Armbruster über die enormen Veränderungen im Nahen Osten und erklären den jeweiligen Standpunkt der Region, aus der sie seit Jahren berichten. Jörg Armbruster, ehemaliger ARD-Korrespondent für die arabische Welt in Kairo, und Richard C. Schneider, ARD-Korrespondent für Israel und die Palästinensischen Autonomiegebiete, thematisieren die Konsequenzen der Umwälzungen für die Menschen in diesem Gebiet. So verdeutlichen sie das Ausmaß des Konflikts am Beispiel der Grenze zwischen Südlibanon und Israel: Jörg Armbruster auf der libanesischen Seite kann mit Richard C. Schneider auf der anderen Seite in Sichtweite telefonieren, doch die Hand geben können sie sich nicht: Für Reisende aus Israel, ob Deutsche oder Israelis, gibt es kein Visum. Wandelt sich das tiefe Bedrohungs-Trauma der Israelis in panische Verteidigungs-Reflexe?

Wie wird der "Arabische Frühling" mit all seinen Chancen und enttäuschten Hoffnungen in dem Gebiet wahrgenommen? Die Autoren begleiten israelische Soldaten an der Grenze zu Syrien, Schiiten und Sunniten im Libanon, enttäuschte Revolutionäre in Ägypten, geschäftstüchtige Palästinenser und verzweifelte Flüchtlinge.

Wer zieht die politischen Fäden hinter den menschlichen Schicksalen im Nahen Osten? Die Korrespondenten befragen dazu den ehemaligen saudischen Geheimdienstchef Turki Al Faisal und den iranischen Außenminister Mohammed Dschawad Sarif.

Was macht die Palästinenser zum ewigen ungeliebten Spielball zwischen allen Fronten und was lähmt die israelische Politik? Zur Verdeutlichung und Analyse dieser spannungsgeladenen Situation bedienen sich die beiden Autoren auch historischer Rückblenden und erinnern an die Flüchtlingsströme der Palästinenser, den Oslo-Friedensprozess und die Roadmap, den Friedensvertrag zwischen Ägypten und Israel, die Gaza-Kriege, die Rolle der Hisbollah und der Muslim-Brüder, den Sturz der arabischen Despoten.

Vor einem Jahr war Jörg Armbruster im nordsyrischen Aleppo zu Beginn der Dreharbeiten für diesen Film angeschossen worden. Jetzt trifft er an der türkisch-syrischen Grenze den Arzt aus Aleppo wieder, der ihm damals das Leben rettete.

Redaktion: Christian Daubner (BR) und Susanne Sterzenbach (SWR)

Zur Dokumentation "Zwischen Hoffnung und Verzweiflung - Der neue Nahe Osten" wird es in Kürze ein spezielles Internetangebot geben. In Video-Clips, mit Karten und Hintergrundartikeln oder weiterführende Links will diese spezielle Website die Möglichkeit bieten, sich über das Thema "Naher Osten" weitergehend zu informieren.

Pressekontakt:

Agnes Toellner
Presse und Information Das Erste
Tel: 089/5900 3876, E-Mail: agnes.toellner@DasErste.de
Fotos unter www-ard-foto.de und www.br-foto.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: