ARD Das Erste

"Beckmann" am Donnerstag, 30. Januar 2014, um 23.00 Uhr im Ersten

München (ots) - Fehlender Wohnraum, steigende Mieten - wird Wohnen zum Luxus? Der Unmut wächst - wer nicht genug verdient, hat besonders in Städten wenig Aussicht auf erschwinglichen Wohnraum. Verlierer im Wohnungskampf sind kinderreiche Familien, Alleinerziehende und Senioren, die sich nach Luxussanierungen und horrenden Mietsteigerungen ihr vertrautes Stadtviertel nicht mehr leisten können. Zudem drängen in- und ausländische Finanzinvestoren auf den Wohnungsmarkt und sehen Immobilien vor allem als Geschäft. Mit einer Mietpreisbremse und Änderungen im Maklerrecht will die Bundesregierung die Situation jetzt verbessern, doch Hauseigentümer schlagen Alarm: Gesetzliche Eingriffe würden den Mangel noch verschärfen. Wie kann die Wohnungsknappheit bekämpft werden? Wer schützt die Mieter? Und welche Folgen hat die so genannte Gentrifizierung für den sozialen Zusammenhalt in einer Stadt?

Darüber diskutieren bei "Beckmann":

Katrin Rothe (Filmemacherin) Über ein Jahr kämpfte sie um ihre Wohnung in Berlin-Mitte und wehrte sich gegen klassische Entmietungsmaßnahmen durch einen Großinvestor. Als die Situation immer belastender wurde, akzeptierte Katrin Rothe notgedrungen eine Abfindung und zog aus. Ihre Erfahrungen schildert die Filmemacherin in der viel beachteten Dokumentation "Betongold - wie die Finanzkrise in mein Wohnzimmer kam".

Ulrike Hegmann (Rentnerin) Als im Frankfurter Stadtteil Sachsenhausen die Mietpreise explodierten, musste die Rentnerin ihre geliebte Wohnung nach vier Jahrzehnten aufgeben. Anderthalb Jahre erlebte Ulrike Hegmann den Wahnsinn Wohnungssuche.

Dr. Wolfgang Thierse (Bundestagspräsident a.D., SPD) Nach der Wiedervereinigung erlebte der frühere stellvertretende SPD-Vorsitzende die Folgen der Gentrifizierung am Prenzlauer Berg: Das Berliner Viertel, in dem Wolfgang Thierse seit mehr als vierzig Jahren zur Miete wohnt, wandelte sich binnen kurzer Zeit zur Spitzenlage. Während immer mehr Gutverdienende ins Viertel zogen, wurden Altmieter vertrieben. Auch Thierses Vermieterin versuchte immer wieder, ihn aus seiner Wohnung zu klagen.

Wolfgang Büser (Mietrechtexperte) Der Journalist beschäftigt sich intensiv mit den Fragen verunsicherter Mieter: Wie reagiert man auf Mieterhöhungen? Zu welchen Schönheitsreparaturen ist man verpflichtet? Und was kann man tun, wenn die eigene Wohnung plötzlich in teures Eigentum umgewandelt werden soll?

Dr. Carsten Brückner (Vorstand des Eigentümerverbandes Haus & Grund) Der Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht befürchtet, dass das Klima auf dem Wohnungsmarkt noch rauer wird. Carsten Brückner warnt davor, das Immobiliengeschäft ausländischen Großinvestoren und staatlichen Wohnungsbaugesellschaften zu überlassen.

Pressekontakt:

Redaktion: Franziska Kischkat

Pressekontakt:
Frank Schulze Kommunikation,
Tel.: 040/55 44 00 300, Fax: 040/55 44 00 399

Dr. Lars Jacob, Presse und Information das Erste,
Tel.: 089/5900-42898, E-Mail: lars.jacob@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: