Das Erste: "Sprung ins Leben" (AT) - Drehstart für ein Familiendrama mit Simone Thomalla, Lucas Reiber und Götz Otto in den Hauptrollen

München (ots) - Am 22. Mai 2013 haben in Leipzig die Dreharbeiten zu dem Fernsehfilm "Sprung ins Leben" (AT) begonnen. In den Hauptrollen spielen Simone Thomalla, Lucas Reiber und Götz Otto, in weiteren Rollen sind unter anderem Anna Böttcher, Kai Scheve, Ercan Durmaz sowie Cosima Lehninger, Julius Nitschkoff und Vivien Wulf zu sehen. Die Regie führt Matthias Steurer. Gedreht wird voraussichtlich bis zum 22. Juni 2013 in Leipzig und Umgebung.

Zum Inhalt: Sie kommen gut miteinander aus - die alleinerziehende Katharina (Simone Thomalla) und ihr 17-jähriger Sohn Sebastian (Lucas Reiber). Sie arbeitet erfolgreich als Executive Housekeeper in einem Luxushotel in Leipzig, er ist ein echtes Ass im Fußball. Kein Wunder also, dass eine Profikarriere als Fußballer ihn mehr interessiert als das bevorstehende Abitur. Doch dann kommt plötzlich alles ganz anders: Durch einen dramatischen Verkehrsunfall landet "Basti" im Rollstuhl. Katharina kämpft wie eine Löwin, um ihm jede nur mögliche Therapie angedeihen zu lassen, da beide die Hoffnung haben, dass er bald wieder laufen kann. Sogar auf ihre anstehende Beförderung verzichtet sie und arbeitet freiwillig wieder als Zimmermädchen, um mehr Zeit für ihren Sohn zu haben. Schleichend ändert sich jedoch ihr Verhältnis zueinander, das durch Vertrauen und Liebe geprägt war. Es kommt zunehmend zu Spannungen. Katharina gibt sich die Schuld an dem Unfall, während Basti sich von seiner Mutter erdrückt fühlt. Durch einen Zufall lernt Katharina den sympathischen Piloten Janik (Götz Otto) kennen, der Gefallen an ihr findet. Janik versucht mit viel Verständnis für Basti, zwischen Mutter und Sohn zu vermitteln. Doch als klar wird, dass Sebastian nie wieder laufen wird, trifft dieser eine einsame Entscheidung.

"Sprung ins Leben" (AT) ist eine Produktion der NFP (Produzent: Stefan Thies und Alexander Thies) im Auftrag der ARD Degeto für Das Erste. Die Redaktion liegt bei Diane Wurzschmitt (ARD Degeto) und Sven Döbler (MDR).

Pressekontakt:

Karin Jensen, a+o Gesellschaft für Kommunikationsberatung
Tel.: 040/43 29 44 12, mobil: 0171/749 17 67, E-Mail:
karin.jensen@a-und-o.com
ARD Degeto, Pressestelle, Natascha Liebold
Tel.: 069/1509-331, Fax: 069/1509-399, E-Mail:
natascha.liebold@degeto.de

Das könnte Sie auch interessieren: