Das Erste: ANNE WILL am 6. Juni 2012: Assad lässt Kinder töten - wie lange wollen wir noch zuschauen?

   

München (ots) - "Assad lässt Kinder töten - wie lange wollen wir noch zuschauen?" lautet das Thema bei ANNE WILL am Mittwoch, 6. Juni 2012, um 22.45 Uhr im Ersten.

Nach dem Massaker von Hula, bei dem über hundert Zivilisten, darunter viele Kinder, ums Leben kamen, zeigt sich der syrische Staatschef Baschar al-Assad unbeirrt. Nun hat die syrische Opposition den UN-Friedensplan von Kofi Annan für gescheitert erklärt. Es droht eine neue Eskalation der Gewalt. Die EU und Russland sind sich uneins über das weitere Vorgehen, und der französische Präsident Hollande denkt bereits über einen Militärschlag gegen Syrien nach. Auch in Deutschland werden Forderungen nach einer bewaffneten Intervention laut. Wie sollen wir uns angesichts der dramatischen Lage in Syrien verhalten?

Hierzu werden am 6. Juni bei Anne Will zu Gast sein:
Christian Springer (Kabarettist und Gründer von "Orienthilfe e.V.")
Jürgen Todenhöfer (Publizist)
Huberta von Voss-Wittig (Journalistin, Ehefrau des deutschen 
UN-Botschafters Peter Wittig)
Michael Wolffsohn (Historiker)
Theo Sommer (ehemaliger "Zeit"-Herausgeber, Journalist und Autor)
Julian Reichelt ("Bild"-Chefreporter) 

ANNE WILL - politisch denken, persönlich fragen Mittwochs um 22.45 Uhr im Ersten

Pressekontakt:

Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste
Tel. 089/5900-2887, E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de
Nina Tesenfitz, Pressesprecherin Will Media GmbH
Tel. 030/21 22 23-230,  E-Mail: n.tesenfitz@will-media.de
Pressefotos von Anne Will und druckfähiges Bildmaterial zur aktuellen
Sendung (immer donnerstags) unter www.ard-foto.de 
Sendung: Mi, 06.06.2012 | 22:45 | Anne Will | Talk