ARD Das Erste

Jury hat beim Music-Contest der "Verbotenen Liebe" entschieden Drei Newcomer-Bands stehen beim Dreh der Jubiläumsfolge vor der Kamera

München (ots) - Die Wahl fiel bei 930 Kandidaten nicht leicht. Doch jetzt hat die Fachjury entschieden: Drei Newcomer-Bands wurden beim Music-Contest der "Verbotenen Liebe" ausgewählt und haben in der 1500. Folge der ARD-Daily Mitte April ihren großen Auftritt. Zu den Dreharbeiten in Köln werden Anfang März die siebenköpfige Koblenzer Band "Sucks a Phone", die drei "süßen" Hamburger Rocker der "Cuties" und die Düsseldorfer Popgruppe "Starbuzz" eingeladen. Für die drei Bands unterschiedlichster Couleur und Musikrichtung geht das Chart-up-Unternehmen weiter. Der Siegerband winkt ein Plattenvertrag. Doch wer von ihnen den Contest tatsächlich gewonnen hat, erfährt das Fernsehpublikum erst in der 1501. Folge "Verbotene Liebe". Die Spannung bleibt. Für die Jury - bestehend aus der "Verbotene Liebe"-Redaktion, Mitarbeitern der Produktionsfirma Grundy UFA und des Musiksenders VIVA - waren gerade die Unverwechselbarkeit der Songs und die Professionalität der Bands ausschlaggebende Kriterien. Auch die Internet-User von www.das-erste.de hatten bei der Entscheidung eine Stimme. Doch die beiden Lieblingsbands der User, "Frei" aus Hilden und "Flow" aus Görlitz, konnten sich gegen das einmütige Votum der Jury nicht durchsetzen. Dennoch: BBM, das Plattenlabel der "Verbotenen Liebe", hat für sie noch eine Überraschung parat. Richtig ernst wird es jetzt aber für die drei 20- bzw. 21-Jährigen "Cuties" (mit ihrem Song "End of the World"), Niko, Matt, Daniel und Matthias von "Starbuzz" ("Male Venus") und der groovigen HipHop/Funk-Melange von "Sucks a Phone" ("Ballade"). Denn sie stehen im März erstmals vor der Kamera und präsentieren sich und ihre Musik anschließend einem Millionenpublikum. Für sie lässt "Verbotene Liebe" Träume wahr werden... ots Originaltext: Das Erste Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Pressekontakt: Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste, Tel. 089/5900-2887, Fax: 089/5501259, Email: b.moellmann@das-erste.de Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: