ARD Das Erste

30 Jahre TATORT im Ersten
Knapp 10 Millionen Zuschauer sahen die Jubiläumsfolge "Quartett in Leipzig"

München (ots) - 9,90 Millionen Zuschauer waren gestern dabei, als der TATORT mit der Folge "Quartett in Leipzig" (MDR/WDR) seinen 30-jährigen Geburtstag feierte. Zu diesem besonderen Anlass fuhren die Hauptkommissare Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Schenk (Dietmar Bär) zu ihren Leipziger Kollegen Ehrlicher (Peter Sodann) und Kain (Bernd Michael Lade) und ermittelten zusammen im Burschenschaftsmilieu einer zwielichtigen Verbindung. Gemeinsam waren die vier unschlagbar: Mit 26,9 Prozent Marktanteil war ihr "Quartett" am gestrigen Sonntag die meistgesehene Sendung. Für alle TATORT-Fans hält Das Erste am Mittwoch, dem 29. November, noch ein besonderes Highlight bereit: "Mord nach der Tagesschau" heißt eine Dokumentation vom Stephan Lamby und Manfred Uhlig um 23.00 Uhr (VPS 22.59), die die Entwicklung des TATORTs in Filmausschnitten und Interviews Revue passieren lässt. Auf den Tag genau am 29. November vor 30 Jahren begann mit "Taxi nach Leipzig" die Erfolgsgeschichte des TATORTs im Ersten. Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen, Dr. Günter Struve: "Der gestrige Erfolg von 'Quartett in Leipzig' zeigt, wie lebendig der TATORT auch nach 30 Jahren und über 450 Folgen ist. Seine Vitalität verdankt er nicht zuletzt auch dem oft kritisierten und vielfach totgesagten Föderalismus, der die Vielfältigkeit des Produkts TATORT garantiert. Ich bin überzeugt, dass sich die älteste Krimireihe des deutschen Fernsehens auch in das Gedächtnis der kommenden Generationen einschreiben wird: Fadenkreuz = TATORT = spannende Unterhaltung im Ersten." ots Originaltext: Das Erste Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Pressekontakt: Silvia Maric, Leitung Presse und Information Das Erste, Tel. 089/5900 2896, Fax: 089/550 1259 Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: