ARD Das Erste

Das Erste
"Entweder Broder - Die Deutschland-Safari!": Henryk M. Broder und Hamed Abdel-Samad entdecken Deutschland
Start der fünfteiligen Reportagereihe am 7. November 2010, 23.35 Uhr

München (ots) - Henryk M. Broder und Hamed Abdel-Samad sind kreuz und quer durch Deutschland gefahren, mit einem bunten Playmobil, das extra für sie angefertigt wurde. Sie haben Arier und Vegetarier, Fundis und Realos, Friedensfreunde und Kriegsgewinnler besucht und gesprochen. 30.000 Kilometer haben Henryk und Hamed für die fünf Folgen ihrer Deutschland-Safari zurückgelegt, mit Jesus, Mohammed und Moses im Gepäck und Foxterrier Wilma auf dem Rücksitz. Was die beiden auf dieser Safari erlebt haben, kann man vom 7. November an sonntags um 23.35 Uhr im Ersten sehen. Danach wird man Deutschland mit ganz anderen Augen betrachten.

Henryk M. Broder und Hamed Abdel-Samad sind zwei Beute-Deutsche. Der eine ein polnischer Jude, der andere ein ägyptischer Moslem, beide vollkommen integriert, obwohl der eine keinen Alkohol trinkt und keine Ahnung vom Fußball hat und der andere kein Schweinefleisch isst und keine Hunde mag. Denn Deutschland ist kein Platz auf der Landkarte, es ist ein Zustand, den man sich erarbeiten muss, das Licht am Ende des Tunnels, der Silberstreifen am Horizont, der Strand unter dem Pflaster.

"Entweder Broder - Die Deutschland-Safari!" betritt die ARD Neuland in der politischen Reportage. Keine "Draufsicht" erwartet den Zuschauer, sondern eine Sendung ohne politische Schutzzonen. Nicht rechts, nicht links, sondern wach. Böse und heiter. Ein Angriff auf den unausgesprochenen Konsens darüber, was man sagen darf und was nicht. Unter der Federführung des Hessischen Rundfunks (hr) ist ein Format entstanden, das eingefahrene Diskussionen aufmischt, eine Gratwanderung zwischen Journalismus und Comedy. Die Politik soll humorvoller werden und der Humor politischer. Eine Medizin gegen die eigenen Schranken im Kopf. "Entweder Broder - Die Deutschland-Safari!" ist ein Mix aus investigativem Journalismus, schwarzem Humor und amüsanten Einlagen, in denen sich Henryk und Hamed über Deutschland und das Leben im Allgemeinen streiten.

Die Sendung ist eine Koproduktion von hr/BR/SR und Preview Production für Das Erste. Produzent ist Jochen Schroeder(Preview Production), die Redaktion haben Esther Schapira und Georg M. Hafner (beide hr), Sabine Scharnagl (BR) und Marie-Elisabeth Denzer (SR).

Eine digitale Pressemappe finden akkreditierte Journalisten im Pressedienst Das Erste (https://presse.daserste.de) in der Rubrik "Pressemappen". O-Töne und Radio-Kits zu dieser Sendung gibt es in der Datenbank von ARD TVAudio, die im Pressedienst online direkt verlinkt ist.

Fotos unter: www.ard-foto.de

Pressekontakt:

Burchard Röver
Presse und Information Das Erste
Tel.: 089 / 5900 - 3867
E-Mail: burchard.roever@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: