ARD Das Erste

"Beckmann" am Montag, 13. September 2010, um 22.45 Uhr

München (ots) - Die Gäste:

Karl-Theodor zu Guttenberg (Bundesverteidigungsminister, CSU) Giovanni di Lorenzo (Chefredakteur "Die Zeit") und Axel Hacke (Bestsellerautor und Kolumnist der "Süddeutschen Zeitung")

Karl-Theodor zu Guttenberg

Ist der "Staatsbürger in Uniform" bald passé? Die Bundeswehr steht vor radikalen Reformen - trotz wachsender internationaler Aufgaben. Vor knapp zwei Wochen besuchte Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg deutsche Soldaten in Afghanistan - wie sieht er die aktuelle Gefahrenlage, insbesondere seit der angekündigten Koran-Verbrennung in Florida? Außerdem diskutiert Deutschlands beliebtester Minister mit "Zeit"-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo und Axel Hacke, Kolumnist der "Süddeutschen Zeitung", über die zunehmende Entfremdung von Politik und Wählern.

Giovanni di Lorenzo und Axel Hacke

Unmut über die Parteien, mangelnde Bereitschaft zur Verantwortung, jeder für sich selbst - bleiben unsere Werte in der modernen Welt auf der Strecke? Giovanni di Lorenzo und Axel Hacke sind dieser Frage auf den Grund gegangen und beschäftigen sich mit den wichtigsten Bereichen unseres Lebens: Staat und Politik, Migration und Fremdheit, Krankheit und Tod. Bei "Beckmann" sprechen die beiden befreundeten Journalisten über Werte, Prinzipien und Haltung - und darüber, welchen persönlichen Beitrag jeder für die Gesellschaft leisten kann und muss.

Pressekontakt:

Redaktion: Tim Gruhl
Pressekontakt:
Frank Schulze Kommunikation,
Tel.: 040/55 44 00 300, Fax: 040/55 44 00 399
NDR Presse und Information, Iris Bents,
Tel.: 040/4156 2304, E-Mail: beckmann@ndr.de
Internet: www.DasErste.de/beckmann

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: