Das Erste: "Nina sieht es" (AT): HR dreht neuen Fernsehfilm für Das Erste

München (ots) - Unter dem Arbeitstitel "Nina sieht es" dreht der Hessische Rundfunk (hr) vom 27. Juli bis zum 31. August in Frankfurt und Umgebung einen neuen Fernsehfilm für Das Erste. Das Drehbuch zu der Komödie hat Rolf Silber verfasst, der auch Regie führt.

Als Kind hat Nina den Unfall ihrer Eltern vorausgesehen und konnte ihn dennoch nicht verhindern. Darunter leidet Nina bis heute. Alles hat sie darangesetzt, diese Erinnerungen zu vergessen, aber nichts hat ihr wirklich geholfen. Inzwischen ist Nina erwachsen. Von ihrem Beruf als Steuerberaterin kann sie halbwegs leben, obgleich ihr Bruder Leo sie häufig anpumpt. Aber es quälen sie immer wieder Visionen von meist schlimmen Ereignissen in der Zukunft, die sich dann auch einstellen. Nina ist mit den Nerven am Ende. Während andere Menschen ihre visionäre Veranlagung als große Begabung bewundern und alles daran setzen, diese Fähigkeit zu erwerben, will Nina sie einfach nur loswerden. Auf ihrer Suche nach Hilfe stößt Nina auf Max, der sich professionell mit diesem Phänomen beschäftigt. Nach anfänglicher Begeisterung kommen Nina jedoch erhebliche Zweifel, ob dieser Mann ihr wirklich helfen kann.

Neben Mina Tander in der weiblichen Hauptrolle spielen Stephan Kampwirth, Lucas Gregorowicz, Andrea Eckert, Peter Lerchbaumer u.a. Für die Umsetzung sorgt das Team Rolf Silber (Buch und Regie), Dominik Schunk (Kamera), Uli Dautel (Produktionsleitung) und Inge Fleckenstein (Redaktion).

Pressekontakt:

Birgit Nelles, hr-Pressestelle, 
Tel. 069 / 155 3789,
E-Mail: bnelles@hr-online.de

Das könnte Sie auch interessieren: