ARD Das Erste

Das Erste: "Wie ein Licht in der Nacht" (AT): Drehstart für einen bewegenden Fernsehfilm mit Christiane Hörbiger, Klaus J. Behrendt, Friedrich von Thun und Susanna Simon

München (ots) - In Hamburg laufen derzeit die Dreharbeiten zu "Wie ein Licht in der Nacht" (AT). Unter der Regie von Florian Baxmeyer spielen Christiane Hörbiger, Klaus J. Behrendt, Friedrich von Thun, Susanna Simon u.v.a. mit. Gedreht wird voraussichtlich bis Ende Mai 2010 in Hamburg und Umgebung.

Zum Inhalt: Die erfolgsgewöhnte Immobilienmaklerin Carla (Christiane Hörbiger) stürzt in ein großes Loch, als sie den lange angekündigten Schritt tatsächlich macht und in Rente geht. Ihr Beruf, den sie stets mit großer Leidenschaft und Überzeugung ausübte, hatte für sie immer oberste Priorität. Erst danach kamen ihr - mittlerweile geschiedener - Ehemann (Friedrich von Thun) und ihre Tochter Ellen (Susanna Simon). Als sie mit Unterstützung ihres neuen Hausmeisters Horst Keller (Klaus J. Behrendt) in eine kleinere Wohnung umzieht, merkt sie, dass alle ihr wichtigen Personen nicht mehr für sie da sind. Für Carla ein Schock! Ihre Ehe war schon vor langer Zeit an ihrer Leidenschaft für den Beruf zerbrochen, und ihre Tochter hat sich von ihr entfernt. Unfähig ihre Gefühle zu verarbeiten, versucht sie ihre Angst mit Alkohol zu betäuben. So schafft sie es nicht einmal mehr rechtzeitig zum Flughafen, um sich von Ellen zu verabschieden, als diese zu einem neuen Karriereziel nach Amerika aufbricht. Verzweifelt versucht sie, über ihren alten Job wieder Anschluss an ihr altes gewohntes Leben zu bekommen. Doch dieser Versuch scheitert und sie flüchtet immer mehr in den Alkohol. Auch die gut gemeinten Ratschläge von Hausmeister Horst und die deutlichen Worte des Arztes nach einer schweren Alkoholvergiftung helfen ihr nicht weiter. Erst als sie in der totalen Isolation angekommen ist, begreift sie, dass nur sie allein etwas an ihrer Situation ändern kann ...

"Wie ein Licht in der Nacht" ist eine Produktion der Aspekt Telefilm (Produzent Markus Trebitsch) im Auftrag der ARD Degeto für Das Erste. Regisseur Florian Baxmeyer inszeniert das Drehbuch von Thorsten Näter. Die Redaktion liegt bei Stefan Kruppa (ARD Degeto).

Pressekontakt:

YvS Communication Partner, Yvonne von Stempel, Tel.: 040 / 69 46 61
86, Fax: 040 / 69 46 61 85, E-Mail: yvs@communicationpartner.de
ARD Degeto: Programmplanung und Presse, Nicole Marneros, Tel.: 069 /
1509-338, Fax: 069 / 1509-399, E-Mail: degeto-presse@degeto.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: