ARD Das Erste

Das Erste: "Beckmann" am Montag, 10. Mai 2010, um 22.45 Uhr

München (ots) - Die Gäste:

Wolfgang Clement (ehem. NRW-Ministerpräsident und früherer SPD-Vizechef) Friedrich Merz (Ex-Fraktionschef der Union im Bundestag und CDU-Finanzexperte)

Am Tag nach der richtungsweisenden Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen sprechen bei "Beckmann" der ehemalige NRW-Ministerpräsident Wolfgang Clement und der ebenfalls aus NRW stammende Friedrich Merz über die zentralen Fragen der aktuellen Politik: Wie geht es weiter mit der Koalition in Berlin? Was kommt nach der Griechenland-Krise? Und warum laufen den Volksparteien die Wähler weg?

Viele Jahre waren Wolfgang Clement und Friedrich Merz politische Rivalen - jetzt machen sie gemeinsame Sache und gehen mit ihren Parteien und der Bundesregierung hart ins Gericht. Führungsschwäche, Mutlosigkeit und schlechtes Krisenmanagement - mit ihrer Kritik bekräftigen Clement und Merz erneut ihren Ruf als Politrebellen. Merz, der lange Zeit als parteiintern schärfster Gegenspieler von Angela Merkel galt, schied nach der Bundestagswahl 2009 freiwillig aus dem Parlament aus. Clement - unter Kanzler Schröder "Superminister" für Wirtschaft und Arbeit - verließ 2008 die SPD im Streit nach einer Parteirüge.

Pressekontakt:

Redaktion: Tim Gruhl
Pressekontakt:
Frank Schulze Kommunikation,
Tel.: 040/55 44 00 300, Fax: 040/55 44 00 399
NDR Presse und Information, Iris Bents,
Tel.: 040/4156 2304, E-Mail: beckmann@ndr.de
Internet: www.DasErste.de/beckmann

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: