ARD Das Erste

Das Erste: "hart aber fair" am Mittwoch, 31. März 2010, 21.45 Uhr aus Köln

    München (ots) - Moderation: Frank Plasberg

    Das Thema: Sekten, Gurus und Gehirnwäsche - Wie gefährlich sind moderne Seelenfänger?

    Die Gäste: Günther Beckstein (CSU, ehem. Bayerischer Ministerpräsident) Kai Wiesinger (Schauspieler im ARD-Film "Bis nichts mehr bleibt") Jürg Stettler (Pressesprecher Scientology Deutschland) Wilfried Handl (war 28 Jahre lang bei Scientology; Buchautor "Das wahre Gesicht von Scientology") Jürgen Fliege (Evangelischer Pfarrer und TV-Moderator) Sabine Riede (Leiterin Sekten-Info NRW)

    Im Einzelgespräch: Fredy Gareis (Stern-Autor, recherchierte undercover bei Scientology)

    Ein Glauben, der scheinbar alles erklärt, eine Welt, die keine Fragen mehr zulässt - Sekten oder Organisationen wie Scientology haben eine unheimliche Anziehungskraft. Warum suchen Menschen Halt bei solchen modernen Seelenfängern? Wie gefährlich sind deren Methoden? Und was tut der Staat dagegen?

    Interessierte können sich auch während der Sendung per Telefon und Fax an der Diskussion beteiligen und schon jetzt über die aktuelle Internet-Seite (www.hart-aber-fair.de) ihre Meinung, Fragen, Ängste und Sorgen an die Redaktion übermitteln. "hart aber fair" ist immer erreichbar unter Tel.: 0800/5678-678, Fax: 0800/5678-679, E-Mail: hart-aber-fair@wdr.de.

Pressekontakt:
Redaktion: Udo Grätz
Pressekontakt:
Dr. Lars Jacob
Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/5900-2898
Fax: 089/5501259
E-Mail: lars.jacob@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: