ARD Das Erste

Das Erste: ANNE WILL am 28. März 2010: Schlechte Löhne, schnell gekündigt - Aus für Sicherheit und Wohlstand?

München (ots) - "Schlechte Löhne, schnell gekündigt - Aus für Sicherheit und Wohlstand?" lautet das Thema bei ANNE WILL am Sonntag, 28. März 2010, um 21.45 Uhr im Ersten. Der Niedriglohnsektor wächst, fast jede zweite Neueinstellung ist mittlerweile befristet: willkommen in der neuen deutschen Arbeitswelt. Die Bundesregierung will laut Koalitionsvertrag befristete Beschäftigungen sogar noch weiter erleichtern, womit der gesetzliche Kündigungsschutz immer weniger wert würde. Was bedeutet dies für die Lebensplanung der Arbeitnehmer? Wie verändert sich unsere Gesellschaft, wenn auch immer mehr Hochqualifizierte keine Festanstellung mehr finden? Hierzu werden am 28. März bei Anne Will u. a. zu Gast sein: Martin Lindner, FDP-Wirtschaftsexperte Klaus Ernst, stellvertretender Partei- und Fraktionsvorsitzender Die Linke Florian Gerster, Unternehmensberater, Präsident "Arbeitgeberverband Neue Brief- und Zustelldienste" Susanne Neumann, Putzfrau und Gewerkschafterin ANNE WILL - politisch denken, persönlich fragen Sonntags um 21.45 Uhr im Ersten Pressekontakt: Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste, Tel. 089/5900-2887, E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de Nina Tesenfitz, Pressesprecherin Will Media GmbH, Tel. 030/21 22 23-230, E-Mail: n.tesenfitz@will-media.de Pressefotos von Anne Will und druckfähiges Bildmaterial zur aktuellen Sendung (immer montags) unter www.ard-foto.de Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: