ARD Das Erste

Monatsbilanz Februar: Gold für Das Erste
Olympia elektrisiert die Fernsehzuschauer

München (ots) - Die Olympischen Winterspiele in Vancouver haben die deutschen Fernsehzuschauer in ihren Bann gezogen. Gold und Bronze geht an die ARD: Denn mit einem Marktanteil von 14,0% liegt Das Erste in der Zuschauerbilanz vor dem ZDF (13,8%) und den Dritten (13,6%). Es folgen RTL mit 12,7%, vor Sat.1 mit 9,9% und ProSieben mit 5,8% des Fernsehkonsums. Mit einer durchschnittlichen Sehdauer von 246 Minuten ist der vergangene Monat übrigens der fernsehintensivste Februar seit Beginn der Messung durch die GfK. In der Hitliste der meistgesehenen Sendungen im Ersten rangiert unter den Top 10 gleich sechsmal "Olympia live" aus Vancouver. Das größte Interesse fanden dabei die Übertragungen vom Biathlon: Den 4 x 6 km-Staffellauf der Damen verfolgten am 23. Februar durchschnittlich 10,03 Millionen Zuschauer (29,3% Marktanteil); den 12,5 km-Massenstart der Damen erlebten am 21. Februar 9,75 Millionen Zuschauer (31,4% MA) im Ersten mit. Dass Biathlon die Lieblingsdisziplin des deutschen Fernsehpublikums im olympischen Winter ist, belegt auch die Resonanz bei den Herren: Durchschnittlich 8,91 Millionen (24,3% MA) waren - ebenfalls am 21. Februar - beim 15 km-Massenstart am Bildschirm dabei. Kaum weniger Zuschauer wollten sich die Entscheidungen im Slalom der Damen (8,50 Mio., 34,1% MA), beim Viererbob (8,43 Mio., 28,9% MA) und erneut im Biathlon bei der 4 x 7 km-Staffel der Herren (8,19 Mio., 25,2% MA) entgehen lassen. Der "Tatort" war auch während der Olympischen Spiele ein Zuschauermagnet: 8,96 Millionen (23,9% MA) bzw. 8,30 Millionen Zuschauer (22,0% MA) schalteten ein, als die Kommissarinnen Inga Lürsen in Bremerhaven (7.2.) und Lena Odenthal in Ludwigshafen (28.2.) die Ermittlungen aufnahmen. Mehr als acht Millionen Zuschauer (8,13 Mio., 23,1% MA) sahen auch den SWR-Fernsehfilm "Die Spätzünder" am 3. Februar. Die wichtigste Informationsquelle im deutschen Fernsehen war im Februar 2010 einmal mehr die "Tagesschau": 10,45 Millionen Zuschauer (32,8% MA) schalteten durchschnittlich die Hauptausgabe im Ersten, einigen Dritten, 3sat und Phoenix ein. Die "heute"-Sendung im ZDF verbuchte im vergangenen Monat durchschnittlich 4,48 Millionen Zuschauer (17,1% MA). Bei "RTL aktuell" informierten sich 4,43 Millionen (17,6% MA); die "Sat.1 Nachrichten" kamen auf 2,06 Millionen Zuschauer (6,6% MA). Pressekontakt: Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste Tel. 089/5900-2887, E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: