ARD Das Erste

Die ARD auf der BERLINALE 2010 34 ARD-Koproduktionen bei den 60. Internationalen Filmfestspielen

München (ots) - 60 Jahre BERLINALE - das sind auch 60 Jahre Verbundenheit mit der ARD, die 2010 ebenfalls ihr 60-jähriges Jubiläum feiert. Eine Verbundenheit, die sich auf unterschied-lichen Ebenen ausdrückt, vor allem aber im Engagement für hochklassige und relevante Filme. 34 ARD-Koproduktionen laufen in diesem Jahr auf der BERLINALE; die ARD Degeto ist erstmals Ko-Partner und der RBB wieder offizieller Partner der Filmfestspiele. Im "Wettbewerb" läuft Oskar Roehlers neuer Film "Jud Süß" (in Koproduktion mit der ARD Degeto) über das Leben des Schauspielers Ferdinand Marian. Er spielte die Titelfigur in Veit Harlans NS-Propagandafilm und feierte mit diesem Film, der im September 1940 in Venedig uraufgeführt wurde, große Erfolge. Doch die Rolle, die er nur widerstrebend angenommen hatte, sollte ihm zum Verhängnis werden. Die Reihe "Perspektive deutsches Kino", die für die ARD und ihr Engagement in Sachen Nachwuchsförderung besonders wichtige Sektion, wird in diesem Jahr mit einer ARD-Koproduktion eröffnet: "Renn, wenn du kannst" (SWR/WDR/ARTE) von Dietrich Brüggemann erzählt die Dreiecksgeschichte des an den Rollstuhl gefesselten Benjamin, seines neuen Pflegers, dem Zivi Christian, und der perfektionistischen Musikstudentin Annika - eine filmische Reise zu den Sehnsüchten und Ängsten dreier junger Leute. Für alle, die die 60. BERLINALE zu Hause am Bildschirm mitverfolgen wollen, hält die ARD in Ihren Dritten Programmen ein umfangreiches Angebot bereit. Und auch Das Erste feiert das BERLINALE-Jubiläum: Dieter Moor präsentiert am Dienstag, 16. Februar, ab 0.00 Uhr ein "ttt-extra" über die 60. BERLINALE. Und um 0.40 Uhr zeigt Das Erste die Dokumentation "Auge in Auge - Eine deutsche Filmgeschichte" (WDR/SWR). Der Film von Michael Althen und Hans Helmut Prinzler ist eine Liebeserklärung an das Kino und eine Entdeckungsreise durch über hundert Jahre Film in Deutschland. Und natürlich gibt es eine tagesaktuelle Berichterstattung in den Nachrichtensendungen sowie bei "ttt" am Sonntag und in "Brisant". Im "Weilands" am Marlene-Dietrich-Platz bieten die "Blue Hours" Journalisten und Fachpublikum die Möglichkeit, nach der Vorführung der ARD-Festivalfilme mit den Hauptakteuren und Verantwortlichen vor Ort über ihre jüngsten Arbeiten und die aktuelle Entwicklung auf dem Filmmarkt zu diskutieren. Alle ARD-Koproduktionen auf der 60. BERLINALE 2010: WETTBEWERB Jud Süß - Film ohne Gewissen (ARD Degeto) BERLINALE SPECIAL Henri 4 (WDR/BR/SWR/NDR/MDR/ARD Degeto) Tanzträume - Jugendliche tanzen "Kontakthof" von Pina Bausch (WDR/ARTE) Boxhagener Platz (WDR/RBB/ARTE) Kinshasa Symphony (WDR/RBB) PANORAMA I shot my love (WDR/ARTE) New York Memories (WDR/BR) Shtikat Haarchion - A Film Unfinished (MDR/SWR) Friedensschlag - Das Jahr der Entscheidung (BR) Fritz Bauer - Tod auf Raten (SR) Die Fremde (WDR/RBB/ARTE) David wants to fly (BR/ARTE) INTERNATIONALES FORUM DES JUNGEN FILMS Im Angesicht des Verbrechens (WDR/ARTE/ARD Degeto/BR/SWR/NDR) PERSPEKTIVE DEUTSCHES KINO Renn, wenn du kannst (SWR/WDR/ARTE) Die Haushaltshilfe (SWR) Lebendkontrolle (RBB) WAGs (RBB) Jessi (RBB) GERMAN CINEMA This is love (WDR/ARTE) Wüstenblume (BR/ARD Degeto) Was Du nicht siehst (WDR/ARTE) Das weiße Band - Eine deutsche Kindergeschichte (BR/ARD Degeto) Die Päpstin (NDR/MDR/SWR/WDR/ARD Degeto) Soul Kitchen (NDR) Same same but different (NDR) Whisky mit Wodka (RBB/WDR/BR/MDR/ARTE) 13 Semester - Der frühe Vogel kann mich mal (HR/ARTE) Parkour (SWR) EUROPEAN FILMMARKET Bis aufs Blut - Brüder auf Bewährung (SWR) Schreibe mir - Postkarten nach Copacabana (BR) Ayla (SWR/BR/ARTE) Es kommt der Tag (SWR/WDR/ARTE) Im Sog der Nacht (SWR) GENERATION Neukölln unlimited (RBB/ARTE) Pressekontakt: Dr. Lars Jacob Presse und Information Das Erste Tel.: 089/5900-2898 E-Mail: lars.jacob@DasErste.de Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: