ARD Das Erste

"Beckmann" am Montag, 25. Januar 2010, um 22.45 Uhr

    München (ots) - Die Gäste: Thomas Gottschalk (TV-Entertainer) Prof. Dr. Hans Küng (katholischer Theologe und Kirchenkritiker)

    Thomas Gottschalk trifft Hans Küng Er ist einer der beliebtesten Deutschen und der letzte ganz große TV-Entertainer - Thomas Gottschalk hat die Fernsehunterhaltung geprägt wie kein zweiter. Dabei wollte der Sohn einer katholischen Familie ursprünglich Priester werden; bis heute ist er tief im christlichen Glauben verwurzelt. Jetzt kommt es bei "Beckmann" zu einer außergewöhnlichen Begegnung: Thomas Gottschalk trifft Hans Küng, einen der bekanntesten und meistgelesenen Theologen der Gegenwart. Küng studierte an der päpstlichen Universität in Rom, nahm in den 60er Jahren am Zweiten Vatikanischen Konzil teil und galt - im Gegensatz zu seinem damaligen Kollegen Joseph Ratzinger - als Reformer, der früh fundamentale Veränderungen forderte. 1979 erschütterte der "Fall Küng" die Kirche: Nachdem er die päpstliche Unfehlbarkeit und das Zölibat angezweifelt hatte, entzog Johannes Paul II. dem Tübinger Professor die kirchliche Lehrerlaubnis. Bis heute zählt der 81-Jährige zu den wortgewaltigsten Kritikern des Vatikans und von Papst Benedikt XVI.

    Bei "Beckmann" sprechen Thomas Gottschalk und Hans Küng über ihre Lebenswege, ihren Glauben und die Freiheit des Denkens.

Pressekontakt:
Redaktion: Tim Gruhl
Pressekontakt:
Frank Schulze Kommunikation,
Tel.: 040/55 44 00 300, Fax: 040/55 44 00 399
NDR Presse und Information, Iris Bents,
Tel.: 040/4156 2304, E-Mail: beckmann@ndr.de
Internet: www.DasErste.de/beckmann

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: