ARD Das Erste

Das Erste
Auszeichnung für Qualität
ARD-Produktionen mit 12 Grimme-Preisen bedacht

    München (ots) - Nach Bekanntgabe der Gewinner des 45. Adolf-Grimme-Preises steht fest: Die ARD ist der große Sieger der diesjährigen Preisverleihung. 4 von 5 Auszeichnungen im Bereich Fiktion, 4 von 5 im Bereich Information und Kultur und 1 von 2 im Bereich Unterhaltung. Damit ist die ARD in allen wichtigen Programmsparten führend. Ebenfalls an ARD-Produktionen ging der Sonderpreis Kultur des Landes NRW, der Publikumspreis der Marler Gruppe sowie das Förderstipendium der VG Bild-Kunst. Das Grimme-Institut zeichnet jährlich Fernsehsendungen aus, die für die Programmpraxis im deutschen Fernsehen vorbildlich und modellhaft sind.

    Volker Herres, Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen: "Der diesjährige Marler Preisregen für ARD-Produktionen ist ein Beleg für das hohe Niveau unserer Angebote, wie er deutlicher nicht sein könnte. All jene, die die Qualität unseres Programms lautstark beklagen, sind damit widerlegt. Wer verlässliche und fundierte Information, anspruchsvolle Filme und gutgemachte Unterhaltung im Fernsehen sucht, der wird am sichersten in der ARD fündig. Ich freue mich, dass die aus führenden Fernsehkritikern bestehende Jury dies mit ihren Auszeichnungen bestätigt hat und gratuliere all jenen, die heute für ihre herausragenden Leistungen grimmepreisgekrönt wurden."

    Die ARD-Preisträger im einzelnen:

    Wettbewerb Fiktion

    Ihr könnt euch niemals sicher sein (ARD/WDR) Eva Zahn und Volker A. Zahn (Buch) Nicole Weegmann (Regie) Ludwig Trepte (Hauptdarsteller)

    Debüt im Ersten: Das wahre Leben (ARD/SWR/BR/SF) Matthias Pacht, Alexander Buresch (Buch) Alain Gsponer (Regie) Katja Riemann, Hannah Herzsprung (Hauptdarsteller)

    Teufelsbraten (ARD/WDR/NDR/ARTE) Volker Einrauch (Buch) Hermine Huntgeburth (Regie) Ulrich Noethen, Anna Fischer (Hauptdarsteller) Bettina Schmidt (Ausstattung/Szenenbild)

    Die zweite Frau (ARTE/WDR) Hans Steinbichler (Regie) Matthias Brandt, Maria Popistasu (Hauptdarsteller)

    Wettbewerb Information & Kultur

    Losers and Winners (WDR/ARTE) Ulrike Franke und Michael Loeken (Buch/Regie)

    Leben und Sterben für Kabul (ARD/NDR/WDR) Hubert Seipel (Buch/Regie) Christoph Mestmacher-Steiner und Heribert Blondiau (Redaktion)

    Sonbol - Ralley durch den Gottesstaat (SWR) Niko Apel (Buch/Regie)

    Der große Ausverkauf (WDR/ARTE/BR) Florian Opitz (Buch/Regie) Andy Lehmann (Kamera)

    Wettbewerb Unterhaltung

    Extra 3-Rubrik "Johannes Schlüter" (NDR) Dennis Kaupp und Jesko Friedrich (Buch/Regie/Darsteller)

    Sonderpreis Kultur des Landes NRW

    Brinkmanns Zorn (WDR) Harald Bergmann (Buch/Regie/Montage)

    Publikumspreis der Marler Gruppe

    Tatort: Auf der Sonnenseite (ARD/NDR) Thorsten Wettcke, Christoph Silber (Buch) Richard Huber (Regie) Martin Langer (Kamera) Mehmet Kurtulus (Hauptdarsteller)

    Eberhard-Fechner-Förderstipendium der VG Bild-Kunst

    Djangos Erben (ARD/SWR/ARTE) Suzan Sekerci (Buch/Regie)

Pressekontakt:
Dr. Lars Jacob
Presse und Infomration Das Erste
Tel.: 089/5900-2898
Fax: 089/5501259
E-Mail: lars.jacob@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: