ARD Das Erste

"Beckmann" am Montag, 9. März 2009, um 22.45 Uhr

    München (ots) - Die Gäste: Plácido Domingo (Star-Tenor) und sein Sohn Plácido Domingo jr. (Komponist) Christina Gardiner (Tochter von Hildegard Knef), Heike Makatsch (Schauspielerin; spielt Hildegard Knef im Kino) und Kai Wessel (Regisseur des Kinofilms "Hilde")

    Plácido Domingo und sein Sohn Plácido Domingo jr. Er gilt als der bedeutendste Tenor der Gegenwart. Seit seinem Durchbruch an der Hamburger Staatsoper vor mehr als vier Jahrzehnten begeistert Plácido Domingo Menschen in der ganzen Welt. In den 90er Jahren löst er einen zuvor nie gekannten Klassikboom aus: Als "Die drei Tenöre" erobert Domingo gemeinsam mit Luciano Pavarotti und José Carreras ein Millionenpublikum und füllt die größten Fußballstadien weltweit. Bis heute ist der 68-Jährige unermüdlich unterwegs. Ob an der New Yorker Met oder der Mailänder Scala - überall sorgt der Star-Tenor für Jubelstürme. Jetzt hat er ein außergewöhnliches neues Album aufgenommen: Plácido Domingo singt Gedichte des jungen Karol Wojtyla, die sein Sohn Plácido Domingo jr. vertont hat. Jetzt  sind beide erstmals gemeinsam in einer Talksendung und sprechen bei "Beckmann" über ihr Familienleben und ihre Leidenschaft für die Musik.

    Christina Gardiner, Heike Makatsch und Kai Wessel Mit ihrer rauchigen Stimme und ihrer starken Persönlichkeit wurde sie zum Mythos und Vorbild für Generationen: 1951 sorgt die junge Hildegard Knef als nackte "Sünderin" für den ersten Kinoskandal im Nachkriegsdeutschland und macht Karriere auch in Hollywood. 1968, nur kurz nach der Geburt ihrer einzigen Tochter Christina, gelingt Hildegard Knef mit "Für mich soll's rote Rosen regnen" ihr größter Hit als Sängerin. In den 70er Jahren startet sie mit dem autobiografischen Roman "Der geschenkte Gaul" ihre dritte Karriere als Schriftstellerin. Jetzt setzt ein Kinofilm der 2002 verstorbenen Ikone ein Denkmal. Hauptdarstellerin Heike Makatsch zeigt nicht nur verblüffende Ähnlichkeit mit "der Knef" - sondern wagt sich sogar erfolgreich an deren unvergessliche Lieder. Bei "Beckmann" trifft Heike Makatsch zum ersten Mal Hildegard Knefs Tochter Christina Gardiner, die seit langem in den USA lebt. Gemeinsam mit "Hilde"-Regisseur Kai Wessel sprechen sie über das bewegte Leben der eigenwilligen und streitbaren Diva.

Pressekontakt:
Redaktion: Tim Gruhl
Pressekontakt:
Frank Schulze Kommunikation,
Tel.: 040/55 44 00 300, Fax: 040/55 44 00 399
NDR Presse und Information, Iris Bents,
Tel.: 040/4156 2304, E-Mail: beckmann@ndr.de
Internet: www.DasErste.de/beckmann

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: