ARD Das Erste

Das Erste
ANNE WILL am 1. März 2009: Flucht und Vertreibung - eskaliert jetzt der deutsch-polnische Zoff?

    München (ots) - "Flucht und Vertreibung - eskaliert jetzt der deutsch-polnische Zoff?" lautet das Thema der Sendung ANNE WILL am Sonntag, 1. März 2009, um 21.45 Uhr im Ersten.

    Der Überfall auf Polen vor 70 Jahren, später Flucht und Vertreibung - längst sind nicht alle Wunden aus dieser Zeit verheilt. Das zeigt ein neuer Streit, der das Verhältnis zwischen Deutschen und Polen belastet. Stein des Anstoßes ist die Nominierung der Präsidentin des Bundes der Vertriebenen, Erika Steinbach, für den Stiftungsrat des Zentrums gegen Vertreibungen. "Ein Problem für unser Land" sei dies, sagt Polens Staatspräsident Kaczynski. Auch deutsche Politiker fordern jetzt, dass Steinbach auf eine Nominierung verzichten solle. Sollte die Bundesregierung auf den polnischen Nachbarn zugehen und die Mitgliedschaft Steinbachs im Stiftungsrat verhindern? Oder würde sie damit das Anliegen der deutschen Vertriebenen missachten? Welche Rolle spielen die Vertriebenen-Verbände und ihre Forderungen wirklich im deutsch-polnischen Alltag? Inwiefern belasten Klischees und Vorurteile das deutsch-polnische Verhältnis bis heute?

    Hierzu werden am 1. März bei Anne Will zu Gast sein: Wolfgang Bosbach (CDU), stellvertretender Vorsitzender der Unionsfraktion im Bundestag Renate Künast (Bündnis90/Die Grünen), Fraktionsvorsitzende im Bundestag Wolf von Lojewski, Journalist, floh als Kind aus Ostpreußen Arnulf Baring, Historiker Steffen Möller, deutscher Schauspieler und Kabarettist in Polen Rudi Pawelka, Bundesvorsitzender der "Landsmannschaft Schlesien"

    Wolf von Lojewski beantwortet nach der Sendung Zuschauerfragen im ANNE-WILL-Chat.

    ANNE WILL - politisch denken, persönlich fragen Sonntags um 21.45 Uhr im Ersten

Pressekontakt:
Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste,
Tel. 089/5900-2887,
E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de

Nina Tesenfitz, Pressesprecherin Will Media GmbH,
Tel. 030/21 22 23-230,
E-Mail: n.tesenfitz@will-media.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: