ARD Das Erste

Das Erste: Geplante Themen des "Bericht aus Berlin" am Sonntag, 11. Januar 2009, um 18.30 Uhr im Ersten

    München (ots) - 1. Hessen wählt: Modell für die Bundestagswahl? Eine Woche vor der Landtagswahl strömt auch die bundesdeutsche Politprominenz nach Hessen. Vor allem die Parteien der großen Koalition versuchen, angesichts der Konjunkturkrise ihre Wirtschaftskompetenz herauszustellen. Nach den Umfragen läuft es auf Schwarz-Gelb hinaus, viele sehen ein entscheidendes Signal für die Bundestagswahl. Aber SPD-Spitzenkandidat Schäfer-Gümbel gibt nicht auf. Er weiß, Roland Koch ist bei den Hessen nach wie vor hoch umstritten. Wie läuft es für die Spitzenkandidaten kurz vor der Wahl? Autoren: Dr. Alex Jakubowski und Thomas Kreutzmann

    2.Vor dem entscheidenden Koalitionsausschuss: Wie stark ist der Einigungswille in der Koalition? Der Fahrplan ist genau abgesteckt. Am kommenden Montag soll das zweite Konjunkturpaket stehen, am Dienstag sollen die Ergebnisse verkündet werden. Doch noch ist längst nicht alles in trockenen Tüchern. Die Stimmung in der CDU ist mies, weil Angela Merkel der CSU bei den Steuersenkungen nachgab. Die SPD beharrt weiterhin auf einer Reichensteuer. Vor allem: Wer soll das alles bezahlen? Wir oder unsere Kinder? Dabei ist eins völlig ungewiss: Was bringt ein 50 Milliarden-Konjunkturpaket angesichts der immer schlechter werdenden Wirtschaftsaussichten? Autor: Thomas Berbner

    3. Dazu ein Interview mit Günther Oettinger, CDU, Ministerpräsident Baden-Württemberg

    4.Konjunkturbarometer Zeitarbeit: Wie viele Leiharbeiter werden ihren Job verlieren? Die Bundesregierung will Unternehmen unterstützen, damit sie so viele Arbeitsplätze wie möglich erhalten. So sollen die Bedingungen für die Kurzarbeit in den Firmen attraktiver werden. Doch wie ist die Lage bei den Leiharbeitern? Sie sind die ersten, die in wirtschaftlich schwierigen Zeiten von den Unternehmen freigesetzt werden. Die erste Entlassungswelle läuft bereits. Autorin: Bettina Scharkus

    Moderation: Ulrich Deppendorf

    Weitere Informationen zur Sendung finden Sie direkt nach Ausstrahlung unter www.berichtausberlin.de

Pressekontakt:
ARD-Hauptstadtstudio, Eva Woyte, Tel.: 030/2288 1100,
E-Mail: presse@ard-hauptstadtstudio.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: