ARD Das Erste

Das Erste: Menschen bei Maischberger am Dienstag, 16. Dezember 2008, um 22.45 Uhr im Ersten

    München (ots) - Das Thema: "Schönes 2008: Willkommen in der Krise!"

    Die Gäste: Maybrit Illner (Fernsehmoderatorin) Klaus von Dohnanyi (SPD-Politiker) Hilmar Kopper (ehemaliger Deutsche Bank-Chef) Roger Willemsen (Bestsellerautor) Hans-Dietrich Genscher (langjähriger Bundesaußenminister)

    Maybrit Illner Sie ist mit der Berliner Republik bestens vertraut. Seit mittlerweile neun Jahren  diskutiert Maybrit Illner jeden Donnerstag in ihrer Sendung die Themen der politischen Agenda. 2008 waren es u.a. die Rente, die Gerechtigkeitsdebatte, Bildungsdefizite, der Linksruck, die SPD-Krise, der angeschlagene Kapitalismus oder die weltpolitisch alles dominierende Wahl des US-Präsidenten.

    Klaus von Dohnanyi "Die SPD wird 2009 bei der Bundestagswahl besser abschneiden als erwartet", prophezeit der frühere Erste Bürgermeister Hamburgs. Vor allem der sozialdemokratische Finanzminister habe sich in der aktuellen Krise bewährt. "Steinbrück kann das Geld zusammen halten und versteht wirklich etwas von Wirtschaft", sagt Klaus von Dohnanyi.

    Hilmar Kopper Die Finanzkrise hält der Ex-Vorstandssprecher der Deutschen Bank für noch nicht ausgestanden. Die Verantwortung dafür sieht Hilmar Kopper nicht nur bei den Bankern, sondern auch bei den Anlegern, die "den Hals nicht voll genug bekommen". Für das kommende Jahr erwartet der frühere Aufsichtsrat von Daimler eine tiefe Rezession.

    Roger Willemsen Für den Bestsellerautor ("Der Knacks") und scharfen Kritiker der US-Außenpolitik ist die Abwahl des amerikanischen Präsidenten George W. Bush das wichtigste Ereignis des Jahres. In dem Scheitern der Banker sieht Roger Willemsen eine Systemkrise des Kapitalismus, die das Geld als wichtigsten Maßstab in Frage stellt.

    Hans-Dietrich Genscher Der langjährige Außenminister sieht große außenpolitische Veränderungen im Jahr 2008: "Wir erleben gerade tektonische Umbrüche in der Welt", sagt Hans Dietrich Genscher .Mit dem designierten US-Präsidenten Barack Obama verknüpft der FDP-Ehrenvorsitzende große Hoffnungen: "Obama könnte Vertrauen zurückgewinnen."

    "Menschen bei Maischberger" ist eine Gemeinschaftsproduktion der ARD, hergestellt vom WDR in Zusammenarbeit der Pro GmbH und Vincent Berlin GmbH.

Pressekontakt:
Redaktion: Carsten Wiese
Kontakt:
POSITION Institut für Kommunikation, Ralf Ketterer
Tel.: 0221 / 931806 - 52 , Fax: 0221 / 33180 - 74

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: