ARD Das Erste

Das Erste
"Beckmann"-Spezial am Montag, 3. November 2008, 22.45 Uhr

    München (ots) - Udo Lindenberg Er ist der Gottvater des Deutschrocks, seine Songs sind der Soundtrack zur Geschichte der Bundesrepublik. Der Durchbruch gelingt Udo Lindenberg Anfang der 70er Jahre mit Erfolgen wie "Alles klar auf der Andrea Doria", "Cello" oder "Rudi Ratlos". Zur nationalen Ikone avanciert er mit einem historischen Auftritt vor genau 25 Jahren: Im Oktober 1983 singt Lindenberg im Ostberliner "Palast der Republik", sein "Sonderzug nach Pankow" ist der erste Hit auf beiden Seiten der Mauer - und wird in der DDR zur heimlichen Hymne, die auf dem Index steht. Vier Jahre darauf verewigt der Panikrocker sich endgültig in den Geschichtsbüchern: Schlagzeilenträchtig überreicht er Erich Honecker eine Lederjacke samt Gitarre.

    In den 90er Jahren wird es musikalisch etwas stiller um den Mann mit dem Hut, in dieser Zeit widmet er sich äußerst erfolgreich der Malerei. Heute ist Lindenberg das Idol fast aller jungen deutschen Popstars und zugleich ein allseits geschätzter Künstler, zu dessen Freunden Altkanzler Gerhard Schröder, Theater-Legende Peter Zadek und Malerfürst Markus Lüpertz zählen.

    Nach seinem furiosen Comeback in diesem Jahr gibt Udo Lindenberg jetzt sein erstes ausführliches Interview in einer Talksendung. In einem 30-minütigen "Beckmann"-Spezial spricht er über Höhen und Tiefen in seiner Karriere, über seine Herz-Operation in den 90er Jahren und gewährt seltene Einblicke in seine private "Panikzentrale". Außerdem dabei: Lindenbergs Musikerfreunde Helge Schneider, Stefanie Kloß und Jan Delay sowie der Schriftsteller und Journalist Benjamin Stuckrad-Barre.

    Im Anschluss zeigt Das Erste um 23.15 Uhr "Udo Lindenberg - Live 2008", einen einstündigen Konzertmitschnitt seiner aktuellen Tournee.

    Redaktion: Tim Gruhl

Pressekontakt:
Frank Schulze Kommunikation,
Tel.: 040/55 44 00 300, Fax: 040/55 44 00 399
NDR-Pressestelle, Iris Bents,
Tel.: 040/4156 2304, E-Mail: beckmann@ndr.de
Internet: www.DasErste.de/beckmann

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: