ARD Das Erste

"Plusminus" (NDR), am Dienstag, 16. September 2008, um 21.50 Uhr

    München (ots) - Moderation: Jörg Boecker

    Giftige Kartoffeln: Wie Supermärkte Lebensmittel verderben 30 Prozent mehr Umsatz macht der Handel, wenn er Produkte in Augenhöhe verkauft. Auch Kartoffeln werden in vielen Supermärkten auf Augenhöhe präsentiert, dazu häufig noch angestrahlt im hellen Licht. Dabei müssen die Knollen dunkel liegen. Denn im Licht entstehen Giftstoffe in und unter der Schale. Bei Kindern können diese lebensgefährlich werden. Plusminus hat in einer Stichprobe 10 verschiedene Kartoffel- Einkäufe untersuchen lassen. Mit einem besorgniserregenden Ergebnis: jede zweite Probe hätte zumindest bei Kindern zu Vergiftungserscheinungen führen können.

    Versteckte Bankgebühren: Wie Kreditinstitute ihre Kunden abkassieren Es ist fast egal, was man bei der Bank abschließt: Fonds als Altersvorsorge, die Riester-Rente oder einen Kreditvertrag - immer häufiger werden viel mehr Gebühren und Provisionen kassiert als angegeben. So wird z.B. ein Kredit mit 3,9 Prozent Zinsen angeboten, der in Wahrheit aber 11,8 Prozent kostet. Eine aktuelle Studie zeigt: Selbst Experten wie Steuerberater können die Kosten für Fonds nicht einschätzen, die komplizierten Broschüren nicht verstehen. Plusminus über das heimliche Zusatz-Geschäft der Bankenwelt.

    Ärztemangel: Schlechte Versorgung im Notfalldienst Die kassenärztlichen Vereinigungen sind laut Gesetz dazu verpflichtet, die Versorgung  mit niedergelassenen Ärzten sicher zu stellen. Dazu gehören  auch die sprechstundenfreien Zeiten. Doch das lässt sich in vielen Bundesländern wegen Ärztemangel kaum noch aufrechterhalten. Deshalb werden Ärzte verpflichtet, die eigentlich nicht für diesen Dienst geeignet sind: Da soll dann ein Urologe einen Blinddarmdurchbruch erkennen oder ein Kinderarzt einen Herzinfarkt diagnostizieren. Für Patienten kann das lebensgefährlich werden. Viele Ärzte wehren sich jetzt dagegen. Sie wollen nicht das ausbaden, was die Gesundheitspolitik jahrelang ignoriert hat. Plusminus über den bundesweiten Missstand in der Gesundheitsversorgung.

    Spuren im Internet: Ahnungslos in der Datenfalle Die Bundesregierung will den Datenschutz verschärfen, bis November sollen Lücken gefunden werden. Problematisch bleibt jedoch das Internet. Hier ist vieles erlaubt, was im richtigen Leben undenkbar wäre. Plusminus zeigt, wie ahnungslos jeder Bürger im Internet in die Datenfalle läuft.

Pressekontakt:
Norddeutscher Rundfunk
Redaktion Plusminus
Telefon 040/4156-4825
Fax 040/4156-5412
plusminus@ndr.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: