ARD Das Erste

Das Erste: Sondersendung zum Parteitag der CSU am Samstag, 19. Juli 2008, um 22.10 Uhr im Ersten Moderation: Joachim Wagner

    München (ots) - Zum zweitägigen Parteitag der CSU in Nürnberg sendet Das Erste am kommenden Samstag um 22.10 Uhr eine Sondersendung aus dem ARD-Hauptstadtstudio. Darin geht es um folgende Themen:

    Die "ungleichen Schwestern" CDU und CSU sind im Clinch. Ob bei der Pendlerpauschale oder den Steuerentlastungen - zwischen den Unionsparteien knirscht es gewaltig. Die CSU will sich mit Blick auf den Wahlkampf profilieren und ihr Gewicht in Berlin vergrößern. Die CDU muss die Große Koalition zusammenhalten und schielt dabei schon auf die Bundestagswahl 2009. Der Auftritt der Kanzlerin bei den Christsozialen wird deshalb mit Spannung erwartet.

    Wie stellt sich die neue CSU-Führung mit Ministerpräsident Beckstein und Parteichef Huber auf? Von manchem als "Tandem ohne Gangschaltung" gescholten, müssen die beiden mit der "Erbmasse" der Stoiber-Ära umgehen - von Transrapid bis Schulpolitik - und mit sinkenden Umfragewerten. Wie bringen sie die Partei aus dem Tief und sichern der CSU die angestrebten "50 plus X" Prozent bei der Landtagswahl?

    Außerdem beleuchtet die Sondersendung die Rolle von Verbraucherminister Horst Seehofer. Schielt der "Kronprinz in Wartestellung" auf den Parteivorsitz? Wie tritt er beim Parteitag auf, und was wollen die Delegierten?

    In der 15-minütigen Sondersendung begrüßt Moderator Joachim Wagner den Parteivorsitzenden der CSU, Erwin Huber, als Interviewgast.

Pressekontakt:
ARD-Hauptstadtstudio, Kommunikation Eva Woyte,
Tel.: 030 / 22 88-11 00, Fax: 030 / 22 88-11 09
E-Mail: presse@ard-hauptstadtstudio.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: