ARD Das Erste

Das Erste
"hart aber fair" am Mittwoch, 9. Juli 2008, um 21.45 Uhr, live aus Berlin

    München (ots) - Moderation: Frank Plasberg

    Das Thema: Nächstenliebe, kälter als der Tod - Wie menschlich ist die Sterbehilfe?

    Die Gäste: Roger Kusch (Vorsitzender der "Dr. Roger Kusch Sterbehilfe e.V.", ehem. Justizsenator von Hamburg) Margot Käßmann (Evangelische Landesbischöfin Hannover) Edith Fux (Witwe des österreichischen Schauspielers und Grünen-Politikers Herbert Fux, der im März 2007 den Freitod in Anwesenheit von zwei Sterbebegleiterinnen von Dignitas wählte) Uwe Christian Arnold (Arzt; 2. Vorsitzender des Sterbehilfevereins "Dignitate") Beate Merk (CSU; Bayerische Justizministerin; stellv. Partei-Vorsitzende)

    Der Tod von Bettina S. spaltet das Land: 79 Jahre alt, nicht ernsthaft krank, aktiv - und sie wollte trotzdem sterben. Der Mann, der ihr den Weg in den Tod wies, bei "hart aber fair": Was treibt Roger Kusch an? Erlösung oder Anmaßung: Wohin führt uns die Debatte um die Sterbehilfe? Und was tun, wenn die Angst vor Schmerz und Siechtum das Leben bestimmt?

    Interessierte können sich auch während der Sendung per Telefon und Fax an der Diskussion beteiligen und schon jetzt über die aktuelle Internet-Seite (www.hart-aber-fair.de) ihre Meinung, Fragen, Ängste und Sorgen an die Redaktion übermitteln. "hart aber fair" ist immer erreichbar unter Tel.: 0800/5678-678, Fax: 0800/5678-679, E-Mail: hart-aber-fair@wdr.de.

    Redaktion: Stefan Wirtz

Pressekontakt:
Dr. Lars Jacob
Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/5900-2898
Fax: 089/5501259
E-Mail: lars.jacob@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: