ARD Das Erste

Das Erste
Geplante Themen des "Bericht aus Berlin" am Sonntag, 29. Juni 2008, um 18.30 Uhr im Ersten

München (ots) - 1. Fußball und Politik: Wie die EM politische Gräben überbrückt Das politische Berlin im Fußball-Fieber: Beim Halbfinale Deutschland gegen die Türkei feiern Abgeordnete aller Parteien miteinander, Parteienstreit um Mindestlohn, Erbschaftsteuer und Gesundheitsfonds ist vorübergehend vergessen. Politiker suchen den Kontakt zu Fußballern. Die mediale Außenwirkung ist berechnet: Wer sich mit Nationalspielern zeigt, erhofft sich auch höhere Sympathiewerte. Autoren: Anke Hahn und Detlef Schwarzer 2. Preisschock: Wie die Inflation den Aufschwung dämpft Die Lebensmittelpreise steigen, Öl, Gas und Sprit werden immer teurer. Die Inflation frisst die jüngsten Lohnerhöhungen auf. Schon prognostizieren Wirtschaftsforschungsinstitute das Ende des Wachstums. Forderungen nach neuen Subventionen werden laut, um Bürger mit niedrigem Einkommen zu entlasten. Doch Wirtschaftsinstitute warnen: Subventionen oder Steuersenkungen wie etwa die der Mineralölsteuer würden nicht weiterhelfen. Autor: Markus Spieker 3. Konkurrenz durchs Internet: Wie Apotheken den Medikamenten-Versandhandel bekämpfen Apotheker machen Druck gegen den Online-Versand von Medikamenten. Ihr Argument: Die Internetapotheken seien unzuverlässig, der Kunde könne nicht ausschließen, dass die bestellten Pillen gefälscht seien. Die Länder Sachsen und Bayern planen bereits eine Bundesratsinitiative gegen den Verkauf vor allem von rezeptpflichtigen Medikamenten. Autorin: Bettina Scharkus 4. Gespräch mit dem SPD-Parteivorsitzenden Kurt Beck Moderation: Ulrich Deppendorf Weitere Informationen zur Sendung finden Sie direkt nach Ausstrahlung unter www.berichtausberlin.de Pressekontakt: ARD-Hauptstadtstudio, Eva Woyte, Tel: 030/2288 1100, E-Mail: presse@ard-hauptstadtstudio.de Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: