ARD Das Erste

Pat McQuaid: Auch Fußballer sollen in Fuentes-Affäre verwickelt gewesen sein

    Köln (ots) - Pat McQuaid, Präsident des Weltradsportverbandes UCI, hat erstmals berichtet, dass die spanischen Behörden ihm gegenüber bestätigten, dass auch Fußballer in die Affäre um den spanischen Doping-Arzt Fuentes verwickelt gewesen seien. In der ARD-Sportschau erzählte McQuaid gegenüber WDR-Reporter Florian Bauer von seinem Treffen mit dem spanischen Sportminister Jaime Lissavetzky und den zuständigen Ermittlern in Madrid im Jahr 2006. Dort sei ihm gesagt worden, Fuentes habe nicht wie angenommen etwa 200, sondern nur 50 bis 60 Radfahrer als Kunden gehabt. Dagegen seien auch andere Sportarten involviert - Fußball, Leichtathletik, Schwimmen und Tennis. Der ARD gegenüber hatte die UEFA erklärt, die spanischen Behörden hätten ihnen mitgeteilt, Fußballer seien nicht bei Fuentes gewesen.

    Sendetermin: Das Erste, Sonntag, 1.6.2008, 18.00 - 18.30 Uhr

Pressekontakt:
Jürgen Dürrwald, WDR-Pressestelle, Tel. 0172-2537961

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: