ARD Das Erste

"Beckmann"
am Montag, 28. April 2008, um 22.45 Uhr

    München (ots) - Die Gäste: Susanne Daubner, Susanne Holst und Judith Rakers ("Tagesschau") Harald Krassnitzer und Ann-Kathrin Kramer (Schauspieler-Paar) Edith Hunkeler (Die Schweizerin ist seit einem Autounfall querschnittgelähmt und heute eine der weltweit erfolgreichsten Rollstuhl-Athletinnen)

    Susanne Daubner, Susanne Holst und Judith Rakers Sie zählen zu den bekanntesten Nachrichtengesichtern im deutschen Fernsehen. Charmant und kompetent bringen die "Tagesschau"-Damen Susanne Daubner, Susanne Holst und Judith Rakers das Weltgeschehen auf den Punkt. Normalerweise sind sie alleine auf Sendung - jetzt ist das News-Trio erstmals zusammen auf dem Bildschirm zu sehen. Bei "Beckmann" sprechen Susanne Daubner, Susanne Holst und Judith Rakers über ihren Alltag vor und nach dem "Tagesschau"-Gong.

    Harald Krassnitzer und Ann-Kathrin Kramer Als "Tatort"-Ermittler ist er stets als "einsamer Cowboy" unterwegs, privat ist der Frauenschwarm Harald Krassnitzer seit langem mit seiner nicht minder erfolgreichen Schauspielkollegin Ann-Kathrin Kramer liiert. Seit acht Jahren wohnt das ungleiche Paar in der Nähe von Wuppertal, und die deutsch-österreichische Beziehung funktioniert bestens - trotz oder gerade wegen vieler Gegensätze. Bei "Beckmann" sprechen beide über ihr Leben vor und hinter der Kamera und verraten, was ihre Partnerschaft so einzigartig macht.

    Edith Hunkeler In der Schweiz ist sie so bekannt wie hierzulande Boris Becker: Edith Hunkeler, die im Rollstuhl-Sport so viele Titel gewonnen hat wie keine zuvor. Seit einem Autounfall 1994 ist sie querschnittgelähmt, nur mühsam kämpfte sich die damals 21-Jährige zurück ins Leben. Später musste sie weitere Schicksalsschläge verkraften, als sie erneut schwer verunglückte. Doch der Wille der mehrfachen Europa- und Weltmeisterin war nie zu brechen. Bei "Beckmann" spricht Edith Hunkeler über ihr außergewöhnliches Leben und darüber, wie man es schafft, niemals aufzugeben.

Pressekontakt:
Redaktion: Tim Gruhl
Pressekontakt:
Frank Schulze Kommunikation,
Tel.: 040/55 44 00 300, Fax: 040/55 44 00 399
NDR-Pressestelle, Iris Bents,
Tel.: 040/4156 2304, E-Mail: beckmann@ndr.de
Internet: www.DasErste.de/beckmann

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: