ARD Das Erste

Das Erste
ANNE WILL am 13. April 2008: Trauerspiele in Peking - Olympia vor dem Aus?

    München (ots) - "Trauerspiele in Peking - Olympia vor dem Aus?" lautet das Thema der Sendung ANNE WILL am Sonntag, 13. April  2008, um 21.45 Uhr im Ersten.

    Der olympische Fackellauf ist zu einem Fiasko geworden - und bietet einen bitteren Vorgeschmack auf die Sommerspiele in Peking. Die weltweite Empörung insbesondere über die Tibet-Politik des Gastgeberlandes China wächst. Politiker und Olympia-Athleten fordern einen Boykott der Eröffnungsfeier, IOC-Präsident Jacques Rogge sprach erstmals von einer "Krise". Hätten die Spiele überhaupt an China vergeben werden dürfen? Ist ein Boykott der Eröffnungsfeier oder gar der gesamten Spiele eine sinnvolle Reaktion? Welche Art von Protest ist den Athleten erlaubt? Welche Rolle spielen Politik, Wirtschaft und Medien?

    Hierzu werden am 13. April bei Anne Will u.a. zu Gast sein: Roland Koch (CDU), Hessischer Ministerpräsident Renate Künast (Bündnis 90/Die Grünen), Fraktionsvorsitzende Michael Vesper, Generaldirektor des Deutschen Olympischen Sportbundes Jochen Graebert, ARD-Korrespondent in Peking Heidi Schüller, Olympia-Teilnehmerin 1972 in München André Niklaus, Zehnkämpfer Mandy Niklaus, Olympia-Teilnehmerin 1980 in Moskau

    ANNE WILL- politisch denken, persönlich fragen Sonntags, 21.45 Uhr im Ersten

Pressekontakt:
Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste, Tel.
089/5900-2887,
E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de

Nina Tesenfitz, Pressesprecherin Will Media GmbH, Tel. 030/21 22
23-230,
E-Mail: n.tesenfitz@will-media.de

Pressefotos von Anne Will und druckfähiges Bildmaterial zur aktuellen
Sendung (immer montags) unter www.ard-foto.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: