ARD Das Erste

Das Erste
"Menschen bei Maischberger" am Dienstag, 11. März 2008, um 22.45 Uhr im Ersten

    München (ots) - Thema: "Wer arbeitet, ist der Dumme!"

    Gäste: Herbert Ehrenberg (ehem. Bundesarbeitsminister, SPD) Oswald Metzger (ehem. Grünen-Politiker) Carsten Maschmeyer (Finanzunternehmer) Michael Hartmann (Elitenkritiker) Susanne Neumann (Putzfrau) Christo Großmann (arbeitslos aus Überzeugung)

    Herbert Ehrenberg Der ehemalige Bundesarbeitsminister (1976-1982) begrüßt die Streik- und Mindestlohnpolitik der Gewerkschaften. Die Reallöhne lägen heute unten denen von 1980, während die Managergehälter dramatisch in die Höhe schnellten. Zugleich hält der SPD-Politiker am Prinzip der Vollbeschäftigung fest.

    Oswald Metzger Der frühere finanzpolitische Sprecher der Grünen plädiert für mehr Eigenverantwortung und den Abbau eines überbordenden Sozialstaats. Zugleich spricht er sich gegen den Mindestlohn und ein bedingungsloses Grundeinkommen aus. Im Streit um diese Frage verließ Metzger 2007 seine Partei.

    Carsten Maschmeyer Mit 28 Jahren gründete der frühere Medizinstudent 1988 den "Allgemeinen Wirtschaftsdienst" (AWD). Innerhalb weniger Jahre baute der heutige Vorstandsvorsitzende sein Unternehmen zu einem der größten Finanzdienstleister Europas (Umsatz: über 700 Mio. EUR) aus.

    Michael Hartmann Der Soziologieprofessor warnt vor dem Verschwinden der Mittelschicht. Hartmann bezweifelt, dass alle Deutschen die gleichen Berufchancen haben. Die soziale Herkunft spiele bei Job und Karriere immer noch eine große Rolle, kritisiert der Elitenforscher.

    Susanne Neuman Die Putzfrau und Betriebsrätin aus Gelsenkirchen lebt von einem Acht-Euro-Stundenlohn. "Das reicht weder zum Leben noch zum Sterben." Trotzdem kann sich Susanne Neumann ein Leben ohne Arbeit nicht vorstellen. Schwarzarbeit oder Hartz IV kämen für die zweifache Mutter niemals in Frage.

    Christo Großmann "Arbeitslos und Spaß dabei", lautet das Lebensmotto des gelernten Maschinenschlossers und Hartz-IV-Empfängers. Gearbeitet hat der 37-jährige Berliner noch nie. Stattdessen engagiert er sich in der Anarchistischen Pogo-Partei Deutschlands und fordert ein Grundrecht auf Nicht-Arbeit.

    "Menschen bei Maischberger" ist eine Gemeinschaftsproduktion der ARD, hergestellt vom WDR in Zusammenarbeit der Pro GmbH und Vincent Berlin GmbH. (Redaktion: Carsten Wiese)

Pressekontakt:
POSITION Institut für Kommunikation
Michael Mohr
Tel.: 0221 / 931806 - 50
Fax: 0221 / 33180 - 74

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: