DPRG e.V.

DPRG investiert in PR-Ausbildungsoffensive
Berufsverband Öffentlichkeit startet Zertifizierung und Prüfung

Bonn (ots) - Für den wachsenden Bedarf an hochqualifizierten PR-Fachkräften in Unternehmen, Verbänden und Agenturen hat die Deutsche Public Relations Gesellschaft e.V. (DPRG) Qualitätsmaßstäbe definiert. Sie zertifiziert nach diesen Maßstäben ab 2002 die PR-Kurse der Aus- und Fortbildungsinstitute. In einem umfangreichen Verfahren überprüft eine hochkarätige Expertenkommission Dozenten, Curricula, Ausstattung, aber auch die Teilnehmerzufriedenheit. Durch die Trennung von Ausbildung und Prüfung sorgt die DPRG für Qualitätssicherung. Daher bildet der Berufsverband Öffentlichkeitsarbeit selbst nicht aus, sondern führt neben der Zertifizierung von Ausbildungskursen künftig eigene Prüfungen für Nachwuchskräfte durch. Diese richten sich sowohl an Hochschulabsolventen wie auch an Interessenten mit ausreichender praktischer PR-Erfahrung. "Damit sollen die Qualitätsstandards für den Einstieg in die PR-Branche verbreitert werden ", so DPRG-Vorstandssprecher Jürgen Pitzer. Die DPRG führt zwei verschiedene Prüfungen durch: Mit der "Prüfung Berufsverband Öffentlichkeitsarbeit" wird der Titel "PR-Berater/in (DPRG)" oder "PR-Referent/in (DPRG)" erworben. Hier stehen die Themen Analyse, Strategie und Beratung sowie fachliche Kenntnisse im Mittelpunkt des Prüfungsverfahrens. Die zweite Möglichkeit ist die Ablegung der DPRG-Zertifikatsprüfung, welche den Nachweis grundlegender PR-Fachkenntnisse und relevanter Arbeitstechniken zum Gegenstand hat. Für Hans Eisele, Verantwortlicher des Ressorts Ausbildung im DPRG-Vorstand, setzen diese Maßnahmen Standards im PR-Aus- und Weiterbildungsmarkt: "Ziel ist, die Transparenz am Ausbildungsmarkt sowohl für Arbeitgeber als auch für den PR-Nachwuchs zu erhöhen. Mit dieser Ausbildungsoffensive stellt sich der Berufsverband Öffentlichkeitsarbeit der Verantwortung, zukunftsweisende Qualitätsmaßstäbe für die gesamte PR-Branche durchzusetzen". Vorsitzende der DPRG-Gremien 'Aus- und Weiterbildung': * Ausbildungsbeirat: Prof. Dr. Romy Fröhlich, Institut für Kommunikationswissenschaften, Ludwig-Maximilians-Universität München * Zertifizierungskommission: Reinhold Fuhrberg, Ahrens & Behrent, Berlin * Prüfungsgremium: Prof. Dr. Susanne Femers, Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg, Rheinbach Ansprechpartner: - Jürgen Pitzer, Sprecher d. DPRG-Vorstandes, Tel. 06131 -13 28 16 - Hans Eisele, zuständiges DPRG-Vorstandsmitglied zum Thema PR-Ausbildung, Tel. 06221 - 90 58 600 - DPRG-Geschäftsstelle, Tel. 0228 - 973 92 88 ots Originaltext: DPRG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de BERUFSVERBAND ÖFFENTLICHKEITSARBEIT ANSCHRIFT: ST. AUGUSTINER STR. 21 D-53225 BONN TELEFON: (0228) 9 73 92 87 (0228) 9 73 92 88 TELEFAX: (0228) 9 73 92 89 E-MAIL: DPRG-EV@T-ONLINE.DE INTERNET: HTTP://WWW.DPRG.DE Original-Content von: DPRG e.V., übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: